Nordkirche setzt die Segel zum Jubiläum der Reformation

Einen Monat lang ist ein Dreimaster unterwegs auf den Gewässern der Nordkirche. In den Häfen sind zahlreiche Aktionen geplant.

2017 segelte das Nordkirchenschiff zum Reformationsjubiläum durch den Norden Foto: E. Schultz / Nordkirche
2017 segelte das Nordkirchenschiff zum Reformationsjubiläum durch den Norden Foto: E. Schultz / Nordkirche

Hamburg / Stralsund. Die Kirche an der Küste setzt Segel: Mit einer Schiffstour will die Nordkirche das Reformationsjubiläum 2017 feiern. Ein Dreimast-Segler wird vom 29. Juni bis 29. Juli zahlreiche Häfen an der Ost- und Nordseeküste anlaufen, kündigt die Nordkirche an. Mit dem bundesweit einmaligen Projekt sollen alle 13 Kirchenkreise der Nordkirche auf dem Wasserweg besucht werden.
Zu den größeren Häfen der Tour zählen Stralsund, Wismar, Lübeck, Kiel, Husum und Hamburg. Aber auch in Neustadt, Laboe, Eckernförde, Flensburg, Helgoland, Büsum und Glückstadt will der Segler Station machen. Ein Stopp in Sonderborg (Dänemark) bei den Nordschleswigschen Gemeinden ist ebenfalls geplant.
Gefeiert wird das Reformationsfest in den Hafenorten mit Gottesdiensten, Musik, Kinderprogrammen und Talkrunden zu aktuellen Themen. Wie auf jeder Schiffsreise soll es auch bei der Tour des Nordkirchen-Schiffes um eine Positionsbestimmung gehen: "Welche Bedeutung haben unsere reformatorischen Wurzeln für unser Zusammenleben?"

Tour endet in Hamburg

Das Nordkirchenschiff bietet bis zu 90 Tagesgästen und 30 Übernachtungsgästen Platz. Die bereits angemeldeten rund 1.000 Mitsegler dürften sich auf traumhafte Touren mit der Dreimastbark freuen, hieß es. Mit dem Kirchenkreis-Fest auf der "Steinernen Fischbrücke" im Stralsunder Hafen startet die Reise des Nordkirchenschiffs am 29. Juni.
Zum Ende seiner Tour wird das Schiff einen Monat später, am 29. Juli, in der Hamburger Hafencity anlegen. Auf den Magellan-Terrassen soll ein großes Reformationsfest mit viel Musik gefeiert werden: Kinderchor, Blues, Gypsy, Kirchenmusik, Gospel und Hip-Hop- und DJ-Interpretationen alter Lutherlieder. Einen Tag später, am 30. Juli, beginnt auf den Magellan-Terrassen um 11 Uhr der Festgottesdienst zum Abschluss der Tour mit Bischöfin Kirsten Fehrs. (epd)