Tagung der Militärseelsorge

Militärpfarrer diskutieren über Bundeswehr im Ausland

Zur bundesweit größten Tagung der Seelsorge in der Bundeswehr hat sich prominenter Besuch angesagt.

Militärpfarrer Andreas-Christian Tuebler aus Appen bei Hamburg feiert mit Soldaten einen Feldgottesdienst in Mali (Archivbild)

Hamburg/Berlin. Die Evangelische Militärseelsorge trifft sich vom 7. bis 11. März zu ihrer 61. Gesamtkonferenz in Hamburg. Es ist die bundesweit größte Tagung der evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr, wie ihre Zentrale in Berlin mitteilte. Unter dem Motto "Eine Welt in Freiheit und Gerechtigkeit" werden rund 100 Militärgeistliche aus ganz Deutschland erwartet.
Am Mittwoch, 9. März, hat sich prominenter Besuch angesagt: Es spricht der EKD-Ratsvorsitzende und bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zum Thema "Evangelium in der Weltgesellschaft". Beginn ist um 9 Uhr. Konferenzthemen sind Friedens- und Wirtschaftsethik, Auslandseinsätze der Bundeswehr und das Reformationsjubiläum 2017.
Ein Festgottesdienst in der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen steht am Donnerstag, 10. März, auf dem Programm. Beginn ist um 17 Uhr, die Predigt hält Militärbischof Sigurd Rink (Berlin). Zum anschließenden Empfang der evangelischen Militärseelsorge werden hochrangige Gäste aus Kirche, Bundeswehr, Politik und der internationalen Ökumene erwartet. Bischöfin Kirsten Fehrs hält ein Grußwort. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren