Gedenken

Kranzniederlegung in Kiel am Volkstrauertag

Die traditionelle Gedenkstunde ist wegen der Pandemie abgesagt. Der Ministerpräsident und weitere Politiker kommen stattdessen auf einem Friedhof zusammen.

Kiel. Zum Gedenken an die Kriegsopfer ist am Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, eine zentrale Kranzniederlegung auf dem Kieler Nordfriedhof geplant. Am Gedenkstein für die Opfer von Krieg und Gewalt wird Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) das Totengedenken verlesen, teilt der Landtag mit. Im Anschluss werden Schlie, Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Ekkehard Klug vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Kränze niederlegen. Die traditionelle Gedenkstunde im Kieler Landtag entfällt wegen der Corona-Pandemie.

Der Volkstrauertag gilt dem Gedenken der Millionen Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Neben den zahllosen Toten der beiden Weltkriege wird auch an die Opfer von Kriegen und Konflikten nach Ende des Zweiten Weltkrieges bis heute gedacht. Zugleich ist der Volkstrauertag traditionell ein Tag des Innehaltens und der Mahnung zum Frieden. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren