Buch-Tipp der Woche

Freier Fall

Über das Elbsandsteingebirge und seine Anwohner erzählt Thilo Krauses Roman "Elbwärts". Ein atmosphärisches Buch.

von Frank Keil

Er ist zurückgekehrt an die Orte seiner Kindheit: Da ist das Dorf, in dem er aufgewachsen ist; da ist die Elbe, die durch das Tal unterhalb von Dresden fließt. Und da ist nicht zuletzt das Elbsandsteingebirge, in dem er schon als Kind kletternd unterwegs war – heute Tourismusmagnet für stadtmüde Zeitgenossen in grellbunter Funktionskleidung. Mit ihm ist seine Frau und dann die Kleine, die er morgens in die Kita bringt, was schon auffällt: dass ein Mann so etwas macht.

Was seine kleine Familie nicht weiß: Vor Ort lebt auch Vito, sein einst bester Freund, bei dem unser Held noch nicht wieder vorbeigeschaut hat. Denn die beiden verbindet nicht nur eine einstige Freundschaft, die beiden bindet auch ein Unglück, damals beim Klettern, wo Vito den Halt verlor, was ihn ein Bein gekostet hat.

Die beiden werden aufeinandertreffen, und es wird alles ganz anders sein. Denn die Elbsandsteingebirgswelt hat sich gewandelt, und unser Held wird seine Trittsicherheit, derer er sich eben noch so gewiss war, Schritt für Schritt verlieren. „Elbwärts“ ist ein entschieden atmosphärischer Roman, der von einer fortlaufenden Auflösung eben noch feststehender Gewissheiten erzählt. Er wagt auch ein Porträt einer schon immer landschaftlich reizvollen Gegend, die bereits in der DDR als besonders abweisend gegenüber Fremden galt. Und nicht zuletzt ist das Buch ein kluger Beitrag zu der derzeit zu beobachtenden literarischen Debatte über die Lust am ländlichen Leben, das von ferne betrachtet sich so verlockend zeigt. Doch ist man vor Ort, sieht die Welt ganz anders aus.

Thilo Krause: Elbwärts.
Hanser 2020, 208 Seiten, 22,- Euro.

Info
Das Buch können Sie hier bestellen. Außerdem finden Sie viele weitere Publikationen in der Evangelischen Bücherstube.
Telefonische Bestellhotline: 0431 / 51 97 250 oder per E-Mail: bestellservice@buecherstube-kiel.de
Die Evangelische Bücherstube gehört wie die Evangelische Zeitung zum Evangelischen Presseverband Norddeutschland.

Einen neuen Buch-Tipp veröffentlichen wir jeden Montag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren