Einsichten – die christliche Kolumne

Vertrauen in diesen Gott

Über den Predigttext zum Reformationstag schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Was ich euch sage in der Finsternis, das redet im Licht; und was euch gesagt wird in das Ohr, das verkündigt auf den Dächern.“ aus Matthäus 10, 26b-33

Vergangenen Sonntag in meiner Heimatkirche. Da standen sie nun, die Vorkonfirmanden vor der Gemeinde. Sie sollen und vielleicht wollen sie ja auch lernen und erfahren, was es heißt, als Christenmensch zu leben. Aber: Wissen wir Älteren das eigentlich? Sicher, es gibt Standards wie die Zehn Gebote oder das berühmte Doppelgebot der Liebe: Liebe Gott und deinen Nächsten wie dich selbst. Aber geht es nicht noch um anderes, um ein tiefes Vertrauen in diesen Gott, der sich uns in Christus zuwendet? Lässt sich das lernen?

Der Predigttext zum diesjährigen Reformationstag jedenfalls erzählt einen kleinen Ausschnitt von dem, was Jesus seinen Jüngern als Ratschlag für das Leben in seiner Nachfolge gegeben hat. Gerade, so erzählt der Evangelist Matthäus in seinem 10. Kapitel, hatten sie mutig und vertrauensvoll den ersten Schritt auf diesen Jesus zu getan. Und nun bekommen sie einen komprimierten Schnelllehrgang, mit Verhaltensregeln wie „Ich sende euch als Schafe mitten unter die Wölfe. Seid klug wie die Schlangen und ohne Fehl wie die Tauben.“ Jesus verschweigt nicht, dass sein Weg, der nun ihrer ist, mühsam und gefährlich ist. Sie sollen die Botschaft, die sie von Jesus im Verborgenen hören, laut von den Dächern rufen. Aber immer wieder kommt auch die Ermutigung: „Fürchtet euch nicht!“

Auf einem langen Weg

Als der Evangelist Matthäus dies aufschrieb, wollte er konkreten Menschen nahebringen, was es heißt, in der Nachfolge Jesu zu leben. Und gerade weil er so konkret ist, überbrückt diese Predigt Jesu die Jahrhunderte bis hin zu uns. Weitergegeben wurde sie auf diesem langen Weg durch viele, die für ihren Glauben etwas riskieren. Von manchem Staub befreit und verstärkt wurde diese Botschaft durch die Reformation, an die wir uns in diesen Tagen wieder erinnern. Und auch wir sind Teil dieser Rufer-Kette. Vielleicht schaffen wir es ja als Gemeinde, diesen jungen Menschen, die sich für den Konfirmandenunterricht angemeldet haben, etwas von diesem Auftrag, aber auch dieser Ermutigung „Fürchtet euch nicht“ so weiterzugeben, dass es sie durch ihr Leben trägt.

Unser Autor
Pastor Tilman Baier ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren