Orgel des Monats steht in Marienhagen

Das Instrument ist wegen Schimmel und Holzwürmern restauriert worden und seit Mai wieder im Einsatz. Es hat einen berühmten Erbauer.

Weiße Kirchenorgel auf Empore einer kleinen kirche
Weiße Kirchenorgel auf Empore einer kleinen kirche

Marienhagen/Kr. Hildesheim (epd). Die Orgel der Marienkirche in Marienhagen bei Hildesheim wurde von der Stiftung Orgelklang der EKD zur Orgel des Monats im Oktober gekürt. Die Stiftung Orgelklang fördert damit die Restaurierung des denkmalgeschützten Instruments mit 1.000 Euro, wie die EKD mitteilt.

Mit rund 33.000 Euro, die durch Spenden der Gemeindemitglieder zusammenkamen, wurde das Instrument restauriert. Es ist seit Mai dieses Jahres wieder im Einsatz. Die Orgel wurde zuvor von Schimmel und Holzwürmern befreit. Zudem wurde die Spielmechanik reguliert und eine neue Windversorgung mit neuem Motor eingebaut.

So sieht die Marienkirche von Außen aus Foto: Stiftung Orgelklang
So sieht die Marienkirche von Außen aus Foto: Stiftung Orgelklang

Der Orgelbauer Philipp Furtwängler schuf das Instrument 1857 gemeinsam mit einem seiner Söhne. In seiner Fabrik für Uhren und Orgeln fertigte er ab 1839 nach EKD-Angaben jährlich drei bis fünf Orgeln und rund sieben Turm- und Bahnhofsuhren. Philipp Furtwängler gilt als entfernter Vorfahre der Schauspielerin Maria Furtwängler und des Dirigenten Wilhelm Furtwängler. (epd)