Festjubiläum

20 Jahre Gemeindepfadfinder

Über 1000 Mitglieder und Angehörige freuen sich auf das Festlager bei Ratzeburg. Bischöfin Kirsten Fehrs hält am Pfingstsonntag den Gottesdienst.

Der Dom von Ratzeburg. Der Ring evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP) lädt ein zum Jubiläumsfestlager in Einhaus bei Ratzeburg

Ratzeburg. Der Ring evangelischer Gemeindepfadfinder (REGP) wird 20 Jahre alt. Rund 1.400 Gemeindepfadfinderinnen und -finder werden vom 13. bis 16. Mai 2016 in Einhaus bei Ratzeburg zum Jubiläumsfestlager erwartet. Gemeinsam gestalten sie mit der Hamburg-Lübecker Bischöfin Kirsten Fehrs am Pfingstsonntag (15. Mai) um 10 Uhr einen Open Air-Gottesdienst, teilte Pastor Ulrich Schwetasch am Donnerstag mit. Er ist mit einer halben Stelle Beauftragter der Nordkirche für Gemeindepfadfinderarbeit und mit einer halben Stelle Pastor in Krummesse (Kreis Herzogtum Lauenburg).

6.400 Kinder und Jugendliche sind aktiv

Im REGP sind derzeit 6.400 Kinder und Jugendliche in 110 Kirchengemeinden innerhalb der Nordkirche aktiv. Rund 700 Kinder kommen hinzu, die in zehn Kirchengemeinden außerhalb der Nordkirche Gemeindepfadfinder sind. Darunter ist auch eine Kirchengemeinde in der indischen Jeypore-Kirche. Ein indischer Pastor baute hier eine Gruppe nach deutschem Vorbild auf, berichtete Schwetasch.
Zum Festjubiläum werden Frauke Eiben, Pröpstin im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg, Propst Andreas Crystall vom Kirchenkreis Dithmarschen, Erich Faehling, Propst im Kirchenkreis Plön-Segeberg sowie weitere Wegbegleiter REGP erwartet. "Gemeindepfadfinder stellen oft Helfergruppen für Großveranstaltungen und sind so eng vernetzt mit verschiedenen Institutionen wie der Nordkirche und dem Kirchentag", sagte Ulrich Schwetasch. So waren etwa 600 Pfadfinder des REGP beim Gründungsfest der Nordkirche im Jahr 2012 in Ratzeburg aktiv. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren