Zum 25.Mal steigt die „Nacht der Chöre“

Zum 25.Mal steigt im Juli die „Nacht der Chöre“. Das Besondere: Es gibt ein Programm von Renaissance-Musik bis zu Coldplay.

Hamburg. Die "Nacht der Chöre" in der Hamburger Hauptkirche St. Petri findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Weltliche und geistliche Chormusik aus allen Epochen ist am 9. Juli von 15 Uhr bis Mitternacht zu hören, wie das Amt für Kirchenmusik mitteilt. Versprochen wird ein Programm "von Renaissance-Musik bis hin zu Coldplay". Der Eintritt ist frei.
Singen werden unter anderem der Chor St. Michaelis, der Hamburger Bachchor St. Petri, der Bergedorfer Kammerchor und der Mädchenchor Hamburg. Durch das Jubiläumskonzert führen Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf und der NDR-Journalist Daniel Kaiser. Prominenter Gast ist Bischöfin Kirsten Fehrs.
Die erste "Nacht der Chöre" fand 1988 statt und wurde seit 1993 jedes Jahr gefeiert. Über 25.000 Sänger traten seitdem hier auf. Die beliebtesten Musikstücke stammten von Komponisten der Romantik, allen voran Felix Mendelssohn Bartholdy. Einige der "Top Ten" werden beim Jubiläumskonzert zu hören sein. (epd)
WAS: Nacht der Chöre
WANN: am Sonnabend, 9. Juli, um 15 Uhr
WO:
Hauptkirche St. Petri in der Mönckebergstraße