Generalversammlung

Zentrum für Mission und Ökumene tagt in Breklum

Die Generalversammlung konstituiert sich am Wochenende. Der Vorstandsvorsitzende des Zentrums für Mission und Ökumene zieht sich zurück.

In der Breklumer Kirche kommt die Generalversammlung zu einem Gottesdienst zusammen

Breklum/Hamburg. Im nordfriesischen Breklum kommt an diesem Wochenende die 9.Generalversammlung des Zentrums für Mission und Ökumene in der Nordkirche zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Die 73 Mitglieder, unter ihnen Ehren- und Hauptamtliche aus Gemeinden, Diakonie und der entwicklungspolitischen Arbeit, waren im vergangenen halben Jahr von den Synoden, dem Bischofsrat, dem Missionskonvent und dem Verein der Freunde der Breklumer Mission turnusmäßig neu gewählt worden, wie Sprecherin Claudia Ebeling in Hamburg mitteilte. Die Amtszeit beträgt in der Regel sechs Jahre, Vorsitzender der Generalversammlung ist Landesbischof Gerhard Ulrich.
"Mission und Ökumene und dazu der interreligiöse Dialog und der Entwicklungsdienst verfügen über einen großen Schatz an Anregungen, wie Menschen an jedem Ort der Welt friedlich zusammenleben können", sagte Jürgen F. Bollmann, Ex-Propst und Vorstandsvorsitzender. Auf diesen Schatz könne die Nordkirche "anerkennend zurückgreifen". Bollmann will sich aus der Arbeit der neuen Generalversammlung zurückziehen und gibt nach fast zwei Jahrzehnten auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden ab.

Gast spricht über Christen im Mittleren Osten

Die Generalversammlung muss Mitglieder für den neuen Vorstand wählen, die anschließend von der Kirchenleitung der Nordkirche offiziell in das Gremium entsandt werden. Auch ein neuer Vorstandsvorsitzender wird bestimmt. Die 9. Generalversammlung hat rund ein Drittel neue Mitglieder, die in der abgelaufenen Periode nicht hier engagiert waren.
Als Gast in Breklum beim ZMÖ erwartet wird Emanuel Youkhana, Priester der Assyrischen Kirche des Ostens sowie Gründer und Leiter der Hilfsorganisation Christian Aid Program Northern Iraq (CAPNI) mit Sitz in Dohuk und Wiesbaden. Er will über die Situation von Christen im Mittleren Osten referieren. Seine Hilfsorganisation wurde vor Weihnachten mit 100.000 Euro Winter-Nothilfe aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Nordkirche unterstützt. (epd)
Info
Am Sonnabend, 8. April, findet um 14.30 ein Gottesdienst mit Landesbischof Ulrich zur Eröffnung der Versammlung in der Breklumer Kirche statt.
Am Sonntag, 9. April, hält Erzpriester Emanuel Youkhana, Priester der Assyrischen Kirche des Ostens, einen Vortrag. Beginn ist um 11 Uhr.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren