Seemannsmission feiert Gottesdienst

Zur Travemünder Woche predigt Bischöfin Fehrs. Sie möchte das Schicksal der Seeleute in den Blick rücken.

Lübeck-Travemünde. Unter dem Motto „Blick frei! Auf den Hafen und auf die Welt der Seeleute“ feiert die Deutsche Seemannsmission am Sonntag, 21. Juli, in Lübeck-Travemünde den diesjährigen „Sea Sunday“. Der maritime Gottesdienst im Rahmen der Travemünder Woche beginnt um 11 Uhr im Brügmanngarten, wie die Hamburger Bischofskanzlei mitteilte. Die Predigt hält Bischöfin Kirsten Fehrs. Außerdem sprechen Christoph Ernst, Generalsekretär der Deutschen Seemannsmission, und Kapitän Mathias Ullrich von der Hafenbehörde Lübeck. Für die Musik sorgen der Shantychor „Möwenschiet“ und der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinden Scharbeutz und Gleschendorf.

Weltweit würden 90 Prozent der Waren per Schiff transportiert, sagte Bischöfin Fehrs im Vorwege. Dennoch seien die Seeleute kaum im Blick. „Sie selbst bleiben auf den Meeren und abseits in den Häfen oft unsichtbar.“ Der Gottesdienst werde den Blick auf diese verborgene Welt richten. (epd)