Schweriner Hospizverein feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren hilft der Hospizverein, der seit der Gründung stark gewachsen ist. Das wird gefeiert.

Schwerin. Mit einer Festveranstaltung begeht der Schweriner Hospizverein am Sonnabend, 11. Juni, um 16 Uhr sein 20-jähriges Bestehen. Dabei wird erstmalig der Kurzfilm "Die Sterbenden – sind einen Schritt voraus, vom Alltag" gezeigt, in dem drei Frauen aus der Anfangszeit des Vereins von ihren Erfahrungen in der ehrenamtlichen Arbeit für Schwerkranke, Sterbende und Trauernde berichten, teilt der Verein mit. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem Sender "Fernsehen in Schwerin" und wird ab kommender Woche im Offenen Kanal der Stadt zu sehen sein.
Aus den rund 30 Personen, die sich am 14. Juni 1996 zur Gründung des Schweriner Hospizvereins  zusammenfanden, sind aktuell 81 Mitglieder geworden, hieß es. Sie engagieren sich in der "klassischen" Hospizarbeit in der Häuslichkeit, auf der Palliativstation, in Pflegeheimen und im stationären Hospiz. Zu den Angebote für Angehörige zählen Gesprächskreise, eine Wandergruppe für Trauernde und das Trauercafé. (epd)