Schwäbisches Feuerwehrauto dient jetzt in der Ukraine

Ein Feuerwehrauto aus Bönnigheim bei Ludwigsburg ist seit wenigen Tagen in der ostukrainischen Stadt Charkiw im Einsatz. Gespendet wurde es von der Stadt Bönnigheim, die Bereitstellung und Überführung finanzierte der Lionsclub Zabergäu, wie das Gustav-Adolf-Werk (GAW) Württemberg am Dienstagabend mitteilte. Das Auto hatte Hilfsgüter und Lebensmittel im Gepäck, die von der GAW-Partnerorganisation „Daruj Dobro“ („Schenke Gutes“) verteilt werden.

Charkiw ist seit dem russischen Angriff auf die Ukraine umkämpft. Als das Feuerwehrauto dort eintraf, habe es zwei Raketen-Anschläge gegeben, bei denen auch Kinder gestorben seien. Das Fahrzeug wird den Angaben zufolge nun von den lokalen Behörden eingesetzt. (2420/11.10.2023)