300 junge Menschen starten Freiwilligendienst

Neue Freiwilligendienste beginnen

Für über 300 junge Frauen und Männer zwischen 15 und 26 Jahren beginnt im August bzw. September ihr Freiwilligendienst beim Diakonischen Werk in Hamburg.

Der Freiwilligendienst kann wie hier in einem Altenheim gemacht werden.

Hamburg. Neben den über 300 neuen Frauen und Männern können sich kurzfristig Entschlossene auch noch für das Freiwillige Soziale Jahr (FJS) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) bewerben. Das teilte die Diakonie in Hamburg mit.

Einsatzmöglichkeiten bestehen in rund 300 Einrichtungen. Darunter Kindertagesstätten, Schulen, Seniorenheime, ambulante Pflegedienste, Kirchengemeinden, Krankenhäuser oder in der Behindertenhilfe. Unter bestimmten Voraussetzungen lassen sich FSJ und BFD auch in Teilzeit absolvieren.

Orientieren und neue Erfahrungen machen

Die jungen Leute entscheiden sich für den Freiwilligendienst, um nach der Schule etwas ganz anderes zu machen, sich zu orientieren und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln.

Zu beiden Bildungsprogrammen FSJ und BFD gehören begleitende Seminare, in denen die Teilnehmenden sich über ihre Erfahrungen in der praktischen Tätigkeit austauschen. Der Einsatz dauert mindestens sechs Monate und kann flexibel auf bis zu 18 Monate ausgeweitet werden. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren