Lübecker Gemeinde öffnet „Luthers Winterstübchen“

Ein warmes Getränk, ein kleiner Snack und ein Gespräch zwischendurch: Die Kirchengemeinde Luther-Melanchthon lädt dazu zweimal pro Woche ein – auch Menschen ohne Konfession.

Becher Kakao mit Herz-Symbol, dahinter eine weihnachtliche Figur
Becher Kakao mit Herz-Symbol, dahinter eine weihnachtliche Figur

Lübeck. Die Lübecker Kirchengemeinde Luther-Melanchthon lädt in „Luthers Winterstübchen“ ein. Mindestens zweimal pro Woche solle Menschen ab sofort in der aktuellen, von Sorgen und Unsicherheiten geprägten Situation „im wahrsten Sinne des Wortes ein warmes Angebot“ gemacht werden, teilt die Kirchengemeinde mit. „Luthers Winterstübchen“ solle ein Ort sein, an dem sich Menschen begegnen können, „an dem sie ein Getränk oder einen kleinen Snack zu sich nehmen können, an dem miteinander gesprochen, musiziert, gespielt und gelacht werden kann“.

Niemand solle zu Hause in einer kalten Wohnung mit einer Wärmflasche und der Decke überm Kopf sitzen müssen, heißt es. Die Kirche sei gut saniert und verbrauche nur wenig Energie. Für die Wärme im Pastorat und im Gemeindehaus sorgt den Angaben zufolge seit zwölf Jahren ein Blockheizkraftwerk, das energetisch hoch effizient ist.

Die Aktion richte sich ausdrücklich an alle Menschen und sei nicht an Konfessionen oder Kirchenmitgliedschaft gebunden ist. Erstmals öffnet „Luthers Winterstübchen“ am heutigen Montag, 7. November, im Gemeindehaus in der Moislinger Allee 98 in Lübeck. Immer montags zwischen 15 und 16.30 Uhr und donnerstags zwischen 9 und 10.30 Uhr seien Besucher willkommen. (epd)