Lichtwark-Gesellschaft feiert Jubiläum

Kunstwerke aus den vergangenen 50 Jahren sollen bei einer Auktion in der Kunsthalle versteigert werden. Der Erlös ist für den künstlerischen Nachwuchs bestimmt.

Der Neubau der Hamburger Kunsthalle ist 1919 eingeweiht worden
Der Neubau der Hamburger Kunsthalle ist 1919 eingeweiht wordenStephan Wallocha / epd

Hamburg. Mit einem Festakt und einer Benefizauktion feiert die Lichtwark-Gesellschaft am Sonntag, 13. November, um 16 Uhr in Hamburg ihr 50-jähriges Bestehen. Schirmherrin für das Jubiläum ist Kulturstaatsrätin Jana Schiedek (SPD), wie die Kulturbehörde mitteilt. In der Kunsthalle sollen Kunstwerke aus 50 Jahren Förderung von Hamburger und norddeutschen Kunstschaffenden sowie ausgesuchte Bilder, Fotoarbeiten und Skulpturen aus Sammlungen versteigert werden, hieß es. Die Erlöse sollen in die Talentschmiede fließen. Bereits ab dem heutigen Donnerstag um 18 Uhr werden in der Kunsthalle die Abschlussarbeiten der aktuellen Absolventen ausgestellt.

Alfred Lichtwark (1852-1914) war Gründungsdirektor der Hamburger Kunsthalle und Mitbegründer der deutschen Kunst- und Museumspädagogik. Die Lichtwark-Gesellschaft und die Lichtwarkschule setzten sein pädagogisches Wirken in die Tat um, so die Kulturbehörde. Mit der Talentschmiede fördern Lichtwark-Gesellschaft und Lichtwarkschule den Angaben zufolge begabte Jugendliche in der Bildenden Kunst mit Stipendien. (epd)