Hilfe in der Mittagspause

Berufstätige müssen Probleme oft in der Mittagspause regeln. Darauf hat die Evangelische Beratungsstelle in Schwerin reagiert.

Sandra Damme und Klaus Schmidt von der Evangelischen Beratungsstelle
Sandra Damme und Klaus Schmidt von der Evangelischen Beratungsstelle

Schwerin. Familie und Beruf zu vereinbaren, sei für viele Menschen täglich eine Herausforderung – immer wieder komme es vor, dass private Dinge in der Mittagspause geklärt werden müssen, sagen die Mitarbeiter der Sozial-Diakonischen Arbeit – Evangelische Jugend in Schwerin. Aus diesem Grund haben sie jetzt das neue Angebot „MittagsHalt“ eingerichtet: eine telefonische Kurzberatung in der Mittagspause. Schon länger hatten sie beobachtet, dass gerade in dieser Zeitspanne viele Erziehungsfragen, Beziehungskrisen, Trennung, Verlust oder andere familiäre Herausforderungen telefonisch in ihrer Beratungsstelle aufploppten.

Beim „MittagsHalt“ können nun Mütter, Väter, Großeltern, aber auch Kinder und Jugendliche zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr mit den Beratern am Telefon über alltägliche Sorgen, die Herausforderungen des Alltags, über Ängste oder Unsicherheiten sprechen, Informationen für weitere Schritte der Hilfe bekommen und bei Bedarf weitere Gesprächstermine vereinbaren.

Halt und Gewissheit

„Aus Rückmeldungen wissen wir, dass der Wunsch anonym zu bleiben, für viele Menschen von großer Bedeutung ist“, erklärt Klaus Schmidt, Leiter der Evangelischen Beratungsstelle. Eine Schweriner Nummer anrufen zu können, gebe ihnen aber zusätzlich Halt und die Gewissheit, dass jemand am Telefon sitze, der die Gegebenheiten in Schwerin kenne. So könnten die Mitarbeiter den Anrufer gut zu weiteren Fachdiensten in der Stadt, anderen Beratungsstellen, in die Allgemeine Sozialberatung, die Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung oder die Opferhilfe der Integrierten Evangelischen Beratungsstelle weiter vermitteln, aber bei Bedarf auch in die Schwangerschafts(konflikt)beratung. Die telefonische Kurzberatung wird durch die Landeshauptstadt Schwerin gefördert. Die Räume der Evangelischen Beratungsstelle sowie der Jugendmigrationsdienst und die Hilfen zur Erziehung befinden sich direkt am Schweriner Hauptbahnhof, Grunthalplatz 4, in der dritten Etage.

Info
Der MittagsHalt ist montag bis freitags von 11.30 bis 13.30 Uhr unter Tel. 0385/5507500 zu erreichen.