Ein Wagnis

In "das alles hier, jetzt" beschreibt Anna Stern, wie eine Gruppe junger Leute den Tod eines Freundes verarbeitet. Keine leichte Kost, aber ein Erlebnis.

von Frank Keil

Es gibt Bücher, die liest man flott weg, so wie man eine Ladung Spaghetti mit Tomatensoße verschlingt, hungrig und gut gelaunt. Und es gibt Bücher, die kostet man und merkt sofort: Hier ist etwas anders; also: ganz anders. Hier braucht man Zeit. Hier wird man etwas erleben, was man nicht so schnell vergisst. Und wenn man diesen Zustand mag und schätzt, dann wird man mit dem neuen Roman der jungen Schweizer Schriftstellerin Anna Stern mehr als glücklich.

Erzählt wird von einer Gruppe junger Leute, die dem Tod von Ananke gegenüberstehen, einer von ihnen, nun nicht mehr da. Wie den Tod verstehen? Wie etwas erfassen, das nicht zu fassen ist? Und wie die Erinnerungen an einen Menschen festhalten, wo doch Erinnerungen mehr als fragil sind? Und ein vielschichtiger Erzähl- und Gedankenstrom setzt ein.

Alle Worte sind dabei klein geschrieben. Und die Namen der Handelnden so gewählt, dass man nicht weiß: Mann oder Frau. Dann auf der rechten Buchseite je in dünner Schrift die Erlebnisse einer gemeinsamen Kindheit, dann Jugend, erste Schritte ins Erwachsensein. Auf der linken Seite in kräftiger Schrift die Momente der verzweifelten Gegenwart. Bis im zweiten Teil die Handlung noch einmal anders zusammengebunden wird, in einem nächtlich-fulminanten Road-Movie mündet und sich ein Weg in die Zukunft findet. So ist „das alles hier, jetzt“ ein Leseabenteuer, ein Wagnis, auch eine Herausforderung und übrigens nominiert für den Schweizer Buchpreis – sehr zu Recht.

Anna Stern: das alles hier, jetzt.
Salis 2020, 242 Seiten, 24 Euro.

Info
Das Buch können Sie hier bestellen. Außerdem finden Sie viele weitere Publikationen in der Evangelischen Bücherstube.
Telefonische Bestellhotline: 0431 / 51 97 250 oder per E-Mail: bestellservice@buecherstube-kiel.de
Die Evangelische Bücherstube gehört wie die Evangelische Zeitung zum Evangelischen Presseverband Norddeutschland.

Einen neuen Buch-Tipp veröffentlichen wir jeden Montag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren