Dithmarscher Pastor vom Dienst suspendiert

Auslöser sind finanzielle Ungereimtheiten. Das Landeskirchenamt prüft weitere Schritte.

Comugnero Silvana - Fotolia

Meldorf. Im evangelischen Kirchenkreis Dithmarschen ist ein Gemeindepastor vorübergehend vom Dienst suspendiert worden. Anlass sind finanzielle Unklarheiten und ein möglicher Vermögensschaden für die betroffene Kirchengemeinde, bestätigte Propst Andreas Crystall dem epd. Es wurde auch Strafanzeige gestellt, zuständig sei die Staatsanwaltschaft in Itzehoe. Das Landeskirchenamt der Nordkirche in Kiel prüfe disziplinarrechtliche Schritte. Weitere Details nannte Crystall nicht.
Der Propst betonte, "dass bis zum Abschluss des Verfahrens die Unschuldsvermutung gilt". Der Kirchenkreis Dithmarschen ist einer von insgesamt 13 Kirchenkreisen der Nordkirche. Zu ihm gehören 29 Kirchengemeinden mit knapp 90.000 evangelischen Kirchenmitgliedern. Sie werden von 54 Pastorinnen und Pastoren betreut. Sieben weitere Geistliche haben Sonderpfarrämter wie die Krankenhaus- oder Studierendenseelsorge. (epd)