Altholsteiner Orgelreihe wird in diesem Jahr „furios“

Zwölf Konzerte stehen in der Reihe auf dem Programm: Gute Nachricht für Besucher: Fast alle sind kostenlos.

Orgelpfeifen im Detail
Orgelpfeifen im Detail

Kiel. Die Altholsteiner Orgelkonzerte stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Furioso". Beginn der Reihe mit zwölf Konzerten ist am Freitag, 13. Mai, in der Kieler Marktkirche St. Nikolai. Ab 19 Uhr wird Rainer-Michael Munz die Orgel erklingen lassen, kündigt der Kirchenkreis Altholstein an. Das letzte Konzert der Reihe findet am 5. Juni in der Kieler Michaeliskirche statt. Yvette Schmidt spielt Werke von Max Reger, Johann Sebastian Bach und Cesar Franck.

Munz war von 1989 bis 2013 Kirchenmusiker an St. Nikolai. Er interpretiert die Sonata Nr. 11 in d-Moll von Joseph Rheinberge. Außerdem stehen im Max-Reger-Jubiläumsjahr Kompositionen aus seinem Opus 80 auf dem Programm. Freie Improvisationen beschließen das Konzert. Es kostet 10 Euro Eintritt, ermäßigt 6 Euro. Alle anderen Konzerte der diesjährigen Altholsteiner Orgelkonzerte sind eintrittsfrei.

Die Reihe findet zum 8. Mal statt. Das Motto "Furioso" steht dabei für das Orgel-Instrument wie auch für die oftmals wirbelnden Hände und Füße der Organisten bei virtuosen Werken, heißt es im Programm. "Furios erinnert aber auch an Max Reger, der mit seinen spätromantischen Kompositionen die Orgel als Konzertinstrument adelte." Am Pfingstmontag, 16. Mai, spielt Karsten Lüdtke um 18 Uhr auf der Orgel der Neumünsteraner Vicelinkirche.
Das komplette Programm gibt es hier als PDF-Dokument zum Herunterladen. (epd)