Covid-19

23 Menschen im Michaelshof Rostock mit Corona infiziert

Das Virus ist in einem Wohnheim ausgebrochen, das inzwischen in Quarantäne gelegt worden ist. Betroffen sind sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter der Einrichtung für Behinderte.

Rostock. Insgesamt 19 Bewohner und vier Mitarbeitende der Evangelischen Stiftung Michaelshof in Rostock haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das ergab die Reihentestung aller 220 Bewohner und etwa 150 Mitarbeitenden der Einrichtung, wie die Stadtverwaltung Rostock mitteilt. Betroffen seien insbesondere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende eines Wohnheimes, das in Quarantäne gelegt wurde. „Der Infektionsherd konnte gut eingegrenzt und die Kontaktenachverfolgung umfassend sichergestellt werden“, hieß es.

Am vergangenen Wochenende war zunächst bei zwei Pflegekräften eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden. Daraufhin hatten Gesundheitsamt und Einrichtungsleitung beschlossen, sämtliche Wohngruppen unmittelbar und vorsorglich zu schließen sowie alle 220 Bewohner und 150 Mitarbeitende der Einrichtung testen zu lassen. Die Auswertung und weitere Kontaktverfolgungen werden laufen noch. Der Rostocker Michaelshof ist eine evangelische Pflege- und Fördereinrichtung insbesondere für Menschen mit Behinderung. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren