Personalie

Zwei Kandidaten für Hauptkirche St. Nikolai

Wer wird neue Hauptpastor an St. Nikolai? Zwei Kandidaten bewerben sich, im April wird gewählt.

Wer predigt künftig an St. Nikolai?

Hamburg. Zwei promovierte Theologen kandidieren als Hauptpastoren an der Hauptkirche St. Nikolai (Klosterstern). Christoph Schroeder (51) ist seit 16 Jahren Pastor in der Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck (bei Hamburg), Martin Vetter (51) ist Rektor des Pastoralkollegs der Nordkirche in Ratzeburg. Gewählt wird am 13. April.
Gesucht wird ein Nachfolger für Johann Hinrich Claussen (51), der Anfang Februar sein neues Amt als Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland angetreten hat. Der Hauptpastor von St. Nikolai ist zugleich Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost für die Region Alster-West.

Kandidaten feiern Gottesdienste

Schroeder verbrachte seine Kindheit und Jugend in Bochum, Geesthacht, Buenos Aires und Lübeck. Sein Theologie-Studium absolvierte er in Tübingen, Bern und Hamburg. Er war Provikar in Brasilien und hat in Princeton (USA) promoviert. Schroeder ist verheiratet und hat vier Kinder.
Vetter ist gebürtiger Rheinländer und hat in Wuppertal, Tübingen und München Theologie studiert. Weitere Stationen waren die wissenschaftliche Assistenz in Berlin, die Studienleitung der Ev. Stadtakademie Düsseldorf und die Mitgliedschaft in der Theologischen Prüfungskommission der Rheinischen Kirche. Vetter ist verheiratet und hat drei Kinder.
Beide Kandidaten stellen sich mit einem Vortrag und einem Gottesdienst vor. Pastor Schroeder spricht am 30. März, Pastor Vetter am 6. April jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus St. Nikolai. Außerdem feiert Schroeder am 6. März und Vetter am 13. März um 10 Uhr einen Gottesdienst in St. Nikolai. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren