Buch-Tipp der Woche

Wo sich Lebenswege verknüpfen

"Bären füttern verboten" ist ein liebevoll geschriebenes Buch – auch mal aus der Perspektive eines Hundes erzählt.

von Catharina Volkert

Sydney Smith springt wie eine Bergziege. Sie erklimmt hohe Gebäude, lässt sich auf Flachdächern nieder, erspäht von dort aus ein geeignetes Fenstersims als Zwischenstation – und springt. Sie ist Freerunnerin, das Kraxeln, Laufen, Springen, Festhalten ihr Sport. Bis sie fällt. An ihrem 47. Geburtstag im Küstenort St. Ives in Südengland stürzt Sydney vom Dach.

In St. Ives lebt auch Maria mit ihrem egozentrischen Ehemann Jon, Hund Dexter und ihrer Tochter Belle. Belle ist Ende 20 und meint, dass alles gut ist, wie es ist. Ihr Job in der Buchhandlung, ihr Schrebergarten, ihre ausgedehnten Spaziergänge mit Dexter. Kleidung ist ihr so unwichtig wie eine Beziehung. In diesem Küstenort verknüpfen sich Lebenswege. Denn als Sydney fällt, findet sie Maria.

Maria ist eine Frau, die nicht an Zufälle glaubt. Geht es nach „Bären füttern verboten“, so gibt es auch keine Zufälle. Denn St. Ives ist der Ort, in dem Sydneys Mutter ums Leben gekommen ist. Nun ist es ihr Unfall, der ihren Vater, seit dem frühen Tod seiner Frau Witwer, zum ersten Mal wieder nach St. Ives zieht. Aufgenommen werden er und Ruth, Sydneys Lebensgefährtin, bei Maria.

„Bären füttern verboten“ ist ein liebevoll geschriebenes Buch. Die Erzählperspektiven wechseln – und, ja, Hunde bekommen mehr von uns mit, als wir denken. Das macht Spaß, denn die Autorin hat das Gefühl für das richtige Maß. Fazit: „Bären füttern verboten“ ist packend, humorvoll und berührend. Leben ist wunderschön und furchtbar zugleich.

Rachel Elliott: Bären füttern verboten.
Mare Verlag 2020, 336 Seiten, 22 Euro.

Info
Das Buch können Sie hier bestellen. Außerdem finden Sie viele weitere Publikationen in der Evangelischen Bücherstube.
Telefonische Bestellhotline: 0431 / 51 97 250 oder per E-Mail: bestellservice@buecherstube-kiel.de
Die Evangelische Bücherstube gehört wie die Evangelische Zeitung zum Evangelischen Presseverband Norddeutschland.

Einen neuen Buch-Tipp veröffentlichen wir jeden Montag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren