Thema zehn Gebote

Vorhang auf für Landesbischof Ulrich und seine Theaterpredigt!

Der Theologe setzt sich in der Theaterpredigt mit den zehn Geboten auseinander. Als gelernter Schauspieler ist er sozusagen vom Fach.

In Kiel hält Landesbischof Ulrich eine Theaterpredigt (Symbolbild)

Kiel. Nordkirchen-Landesbischof Gerhard Ulrich wird erstmals in Kiel eine Theaterpredigt halten. In der Reihe "Amtskultur" spricht der Theologe und ausgebildete Schauspieler am Sonntag, 17. April, im Kieler Schauspielhaus über die zehn Gebote, kündigt die kirchliche Pressestelle an. Ulrich will sich dabei mit zwei Stücken zu den zehn Geboten aus theologischer Sicht auseinandersetzen, die zuvor am 15. April ebenfalls im Schauspielhaus Premiere hatten.
Das Schauspielhaus hatte dazu zwei unabhängige Stückaufträge vergeben. Beide setzen sich mit Geboten und Verboten in jeweils modernen, freien Herangehensweisen auseinander, hieß es. Der erste Auftrag ging an den Kieler Schriftsteller Feridun Zaimoglu und seinen Co-Autor Günter Senkel, der zweite an den in seinem Heimatland bekannten israelischen Dramatiker Shlomo Moskovitz. "Entstanden sind zwei sehr unterschiedliche Stücke, die gleichwohl beide eine historische Kriegssituation als Handlungshintergrund haben", so die Pressestelle.

Lesung nach der Predigt

Am 17. April gibt es nach der Theaterpredigt im Schauspielhaus eine Lesung und ein Gespräch mit Zaimoglu und Ruth Bender, Kultur-Redakteurin der Kieler Nachrichten. Zaimoglu hat sich nicht nur in dem Kieler Theaterstück mit den zehn Geboten auseinandergesetzt, sondern auch in anderen Werken mit religiösen Themen.
Landesbischof Ulrich hat wiederholt Theaterpredigten gehalten. So setzte er sich im November 2015 im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin mit dem Schauspiel "Ein Volksfeind" des norwegischen Dramatikers Henrik Ibsen auseinander. (epd)
WAS: Theaterpredigt von Nordkirchen-Landesbischof Ulrich
WANN: am Sonntag, 17. April, um 16 Uhr
WO: im Kieler Schauspielhaus (Holtenauer Straße 103)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren