Holocaust-Überlebende verstorben

Trauerfeier für Esther Bejarano auf dem Ohlsdorfer Friedhof

Mit 96 Jahren ist sie am vergangenen Sonnabend verstorben. Jetzt findet eine Trauerfeier für die Holocaust-Überlebende statt.

Esther Bejarano in ihrer Hamburger Wohnung

Hamburg (epd). Die Trauerfeier für die verstorbene Hamburger Sängerin und Holocaust-Zeitzeugin Esther Bejarano findet am Sonntag (18. Juli) um 12 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof Ohlsdorf statt. Die Beisetzung folgt im Anschluss neben ihrem Ehemann Nissim Bejarano, der 1999 verstorben ist, wie das Auschwitz-Komitee mitteilt.

Esther Bejarano starb am 10. Juli in Hamburg im Alter von 96 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Sie war eine jüdische Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und Ravensbrück. Überlebt hat sie auch deshalb, weil sie Mitglied im Mädchenorchester im KZ Auschwitz war. Bejarano war bis zuletzt Vorsitzende des Auschwitz-Komitees Deutschland und Ehrenpräsidentin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN BdA). (epd)
Einen Nachruf lesen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren