Eine-Welt-Preis 2016 für mehr Gerechtigkeit in der Welt

Synodenpräses Tietze: „Ehrenamtliches Engagement gerade in aktueller Situation wichtig“

Hamburg/Schwerin. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat den Eine-Welt-Preis 2016 ausgeschrieben. Mit ihm sollen Gruppen und Einzelpersonen ausgezeichnet werden, die sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt einsetzen. „Gerade in der aktuellen Situation, in der Flüchtlinge aus Eritrea oder Syrien bei uns eine bessere Zukunft suchen, wird deutlich, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement für mehr Gerechtigkeit ist“, sagte Dr. Andreas Tietze, Präses der Landessynode der Nordkirche.

von Claudia Ebeling

Der Eine-Welt-Preis würdige diesen Einsatz und motiviere andere Menschen, den notwendigen Wandel hin zu einer fairen, solidarischen und nachhaltigen Gesellschaft zu gestalten, so Tietze weiter. Der erste Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, der Gewinner des zweiten Preises erhält 2.000 Euro und der dritte Preisträger 1.500 Euro.
Angesprochen sind Personen, Gemeinden, Schulklassen, Fair-Handelsgruppen, Partnerschaftsgruppen oder Initiativen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, die sich in den vergangenen beiden Jahren kreativ und vorbildlich für lebendige Nord-Süd-Beziehungen und eine gerechtere Welt engagiert haben. Bis zum 15. November 2015 können sie vorgeschlagen werden oder sich selber bewerben. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, die aus Mitgliedern der Kirchenleitung und der Landessynode der Nordkirche sowie Fachleuten der Entwicklungszusammenarbeit besteht.
Die Gewinner werden am 29. Januar 2016 im Rahmen eines großen Eine-Welt-Preis-Festes in Hamburg bekannt gegeben. Den ersten Preisträgern wird traditionell eine geschnitzte „Goldene Giraffe“ überreicht. Die offizielle Verleihung der Preise erfolgt auf der Tagung der Landessynode im Februar 2016 in Lübeck-Travemünde.
Der Eine-Welt-Preis wurde 1996 von der Nordelbischen Kirche ins Leben gerufen und wird seitdem alle zwei Jahre vergeben. Für die Preise waren 2014 mehr als 40 Initiativen und Personen vorgeschlagen worden.
Weitere Informationen zum Eine-Welt-Preis: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche, Dr. Mirjam Freytag, Tel.: 040 88181-240, E-Mail: info@ked.nordkirche.de.