Gesundheit

Sonderfahrt: Straßenbahn fährt am Welt-Aids-Tag

Zum Welt-Aids-Tag macht Schwerin auf das Thema sexuelle Gesundheit aufmerksam, und zwar mit einer ungewöhnlichen Aktion.

Die rote Schleife ist ein Symbol der Solidarität

Schwerin/Wismar. In Schwerin soll erstmals mit einer Straßenbahn-Sonderfahrt am Welt-Aids-Tag (1. Dezember) für das Thema sexuelle Gesundheit sensibilisiert werden. Die Sonderbahn fährt zwischen 10.02 und 11.20 auf der Strecke der Linie 2. Gestartet wird an der Haltestelle Hegelstraße auf dem Großen Dreesch, wie die Aids-Hilfe Westmecklenburg am Montag in Wismar mitteilte. Die Route führt in Richtung Lankow-Siedlung und zurück zur Hegelstraße. In der Bahn will die Aids-Beratungsstelle mit den Fahrgästen ins Gespräch kommen. Zeitgleich sind eine Spendenaktion für die Beratungsstelle und kleinere Aktionen an einigen Haltestellen geplant.
Das Robert-Koch-Institut geht nach Angaben der Aids-Hilfe Westmecklenburg davon aus, dass Ende 2014 in MV etwa 630 Menschen mit einer HIV-Infektion lebten. Davon wissen nach Schätzungen des Instituts etwa 190 Betroffene nichts von ihrer Infektion. Die Gründe dafür seien unterschiedlich. Vermutlich unterschätze der größte Teil dieser etwa 190 Personen das Risiko einer Infektion und habe sich dadurch unwissentlich infiziert. Auch die Angst vor Diskriminierung hindere viele daran, sich auf HIV testen zu lassen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren