Ausflüge während der Corona-Pandemie

Rüstzeit einmal anders

Wegen der Pandemie sind die Rüstzeiten abgesagt. Doch Alternativen haben sich schnell gefunden: Tagesausflüge.

Die Marienburg im Weserbergland war eines der Ziele

von Uta Ravens

Nienburg. Die Enttäuschung war groß, alle Rüstzeiten mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Wie hatten sich die Soldaten, aber auch gerade ihre Familien, ihre Kinder auf ein paar schöne Tage gefreut. Besonders weh tat die Absage unserer beliebten Familienrüstzeit, die uns dieses Jahr nach Langeoog geführt hätte. Eine ganze Woche lang Sommer, Sonne, Strand und vieles andere mehr.

Aber wie gut, dass die Einschränkungen durch die Pandemie auch kreative Ideen freigesetzt haben. So waren zwar alle mehrtägigen Rüstzeiten abgesagt, aber es gab plötzlich neue Rüstzeiten, und zwar Tagesrüstzeiten. Zumindest für einen Tag einen Ausflug machen, etwas Schönes erleben, andere Menschen, wenn auch selbstverständlich auf Abstand und mit Maske treffen, das war ein guter Ersatz.

Auf ins Weserbergland!

Ganz vielfältig und unterschiedlich waren dabei die Teilnehmenden und die Durchführung. So fuhren wir an zwei Tagen, einmal mit dem Auto und einmal mit dem Motorrad ins schöne Weserbergland. Begonnen wurden diese Tage mit einem Frühstück und einer gemeinsamen Andacht in der Kaserne. Wir besichtigten das Märchenschloss der Welfen, die Marienburg, wandelten auf den Spuren des Lügenbarons von Münchhausen in Bodenwerder und besichtigten die Dunsthöhle in Bad Pyrmont.

Für unsere Familien gab es Ausflüge in Tierparks, Zoos und Märchenparks. Die Andacht wurde dabei per WhatsApp gefeiert.

Am Morgen des Ausfluges bekamen die Familien die Andacht zugeschickt und schauten sie sich gemeinsam an. Wenn man sich danach traf, war das Hallo der Kinder groß: „Hey, wir haben dich doch gerade auf dem Handy gesehen.“ „Sehen wir auch die ganzen Tiere, von denen du erzählt hast, dass sie auf der Arche Noah gewesen sind?“ Eine Andacht der anderen Art, aber nicht unbedingt schlechter.

Für jeden etwas dabei

Sportlich ging es bei anderen Tagesrüstzeiten mit Standup Paddeling zu. So war für fast jeden Geschmack etwas dabei. Sowohl die Teilnehmenden als auch die Durchführenden waren sich einig, dass diese Tagesrüstzeiten ein guter Ersatz für die normalen Rüstzeiten gewesen sind. Dennoch hoffen alle, dass wir bald wieder zu mehrtägigen Rüstzeiten aufbrechen können.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren