Reiche Ernte

Über Sehnsüchte schreibt Andreas Holzbauer. Er ist Pastor in Hamburg.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet:  „Die Ernte ist groß “ aus Matthäus 9, 35-10, 1-10

Die Ernte ist groß, es gibt aber zu wenig Arbeiter, klagt Jesus, als er durch die Dörfer und Städte seiner Heimat zieht. Seiner Klage kann ich zustimmen. Gespräche, Termine, Mails, Briefe… Oft geht es in meinem Kopf zu wie auf dem Hauptbahnhof. Gedanken fahren ein und aus. Manchmal fahre ich mit ihnen, manchmal laufe ich hinterher.

Jeder, der in unseren Kirchengemeinden arbeitet – egal, in welcher Position – kennt bestimmt dieses Gefühl, dass einem der Kopf vor lauter Begegnungen, Aufgaben, Gesprächen fast platzen möchte. Ich möchte aber jetzt kein Klagelied anstimmen. Denn wenn ich ehrlich zu mir bin, dann freue ich mich darüber, dass die Ernte so groß ist.

Aber worin besteht die Ernte? Der Bibeltext sagt es klar und deutlich: In der Sehnsucht der Menschen, dass Wunder möglich sind. Dass das Unmögliche Wirklichkeit werden kann. Ich glaube, dass heute – wie auch zu Jesu Zeiten – die Sehnsucht nach Wundern groß ist und es wenige Orte gibt, an denen Menschen davon träumen können.

Und wissen wir, wovon die Menschen, wovon wir träumen­? Die Menschen, die zu Jesus kommen, träumen von Heilung­, einem guten Leben, von Zugehörigkeit und Gemeinschaft.

In diesen Träumen kann ich die Realität meiner Kirchengemeinde in Hamburg-Steilshoop wiederfinden. Viele kommen zu uns, weil sie ein Wunder erwarten. Konkret: endlich eine Ausbildung oder Arbeit, endlich eine Wohnung oder für eine Nacht ein Dach über dem Kopf. Endlich jemanden, der zuhört, endlich das Gefühl angekommen zu sein.

Manchmal frage ich die Menschen, ob sie wissen, dass sie in einer Kirche sind und nicht auf dem Wohnungsamt oder beim Jobcenter. Einer hat mir mal geantwortet: „Aber Herr Pastor, wohin soll ich sonst gehen?“

Ja, wohin, wenn nicht zur Kirche? Sind wir nicht der einzigartige Ort des Träumens und der Wunder? Und manchmal passiert es, dass das Unmögliche Wirklichkeit wird. Und ein Wunder geschieht.

Unser Autor
Dr. Andreas Holzbauer ist Pastor der Martin-Luther-King-Kirchen­gemeinde Hamburg-Steilshoop.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren