Advent

Rathaus bekommt Wichernkranz

Eine besondere Lieferung steht dem Hamburger Rathaus bevor. Zu Advent bekommt es einen Wichernkranz – mit 28 Kerzen.

Tradition: Im Rathaus steht jedes Jahr ein Wichernkranz

Hamburg. Das Hamburger Rathaus bekommt wieder einen Wichernschen Adventskranz: Am 1. Advent, 27. November, wird der Vorsteher des Rauhen Hauses, Pastor Friedemann Green, um 13.30 Uhr den traditionellen Adventskranz an den Chef der Senatskanzlei, Staatsrat Christoph Krupp (SPD), überreichen. Anschließend wird die erste Kerze entzündet. Für den Gesang sorgen Grundschüler der Wichern-Schule in Horn.
Johann Hinrich Wichern, Gründer des Rauhen Hauses, erfand 1839 den Adventskranz, um den Kindern die Zeit des Wartens auf das Weihnachtsfest zu erleichtern. Die Urform hat vom 1. Advent an eine Kerze für jeden Tag – weiße für die Adventssonntage und rote für alle anderen Tage. In diesem Jahr sind es 28 Kerzen. Ihre Anzahl variiert, je nachdem, welches Datum der 1. Advent hat und an welchem Wochentag Heiligabend ist. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren