Hohe Kosten

Prohner Kirche muss dringend saniert werden

Risse müssen ausgebessert werden, die Statik des Gebäudes ist bedroht: Bei der Sanierung der Dorfkirche gibt es einen ersten Lichtblick.

Blick ins Prohner Kirchenschiff

Stralsund. Das Kirchenschiff der Prohner Dorfkirche bei Stralsund muss dringend saniert werden, weil sich zahlreiche Risse gebildet haben. Die geplanten Arbeiten werden rund 224.000 Euro kosten, wie der CDU-Landtagsabgeordnete Dietmar Eifler anlässlich eines Besuches der Kirchengemeinde Prohn mitteilte. Wichtigster Bestandteil der Baumaßnahme sei das Setzen von Ankern, um die Statik des Backsteinbaus dauerhaft zu sichern. Außerdem müssten die Risse ausgebessert und Teile des Mauerwerks saniert werden. Die Kirche in Prohn war ab Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet worden.

Kirche und Gemeinde können den Angaben zufolge etwa 75.000 Euro aufbringen. „Daher werde ich mich dafür einsetzen, dass die Sanierung der Kirche Prohn mit rund 150.000 Euro aus dem Strategiefonds des Landes gefördert wird“, erklärte Eifler. Weil der Förderbedarf für die Sanierung historischer Kirchgebäude nach wie vor sehr hoch sei, habe der Landtag den Projekttitel „Kirchsanierung“ im Strategiefonds des Landes Ende Oktober noch einmal um 3,5 Millionen Euro aufgestockt. „So werden wir weitere Kirchen erhalten können, die insbesondere in den kleineren Dörfern Mittelpunkt des Ortes sind und auch jenseits der kirchlichen Nutzung eine wichtige identitätsstiftende Funktion haben.“ (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren