Plakat-Aktion zur Corona-Krise

Plakate, die Mut machen

Mehr als 250 Banner mit mutmachenden Bibelzitaten sollen in den kommenden Tagen an den Kirchtürmen der Hansestadt und Umgebung angebracht werden.

Die Lutherkirche in Hamburg-Bahrenfeld

Mit großflächigen Plakaten an ihren Türmen wollen die Kirchen in Hamburg den Menschen Mut machen. 132 Kirchengemeinden in der Hansestadt und Umgebung hätten sich spontan entschlossen, Bibelzitate auf Bannern an ihren Turm, ihre Kirche oder ihr Gemeindehaus zu hängen, teilten die beiden Hamburger Kirchenkreise mit. Mehr als 250 Banner sollen in den kommenden Tagen zu sehen sein.

Lutherkirche Bahrenfeld zeigt erstes Plakat

Auf den Plakaten wird zu lesen sein: „Gott verspricht: Ich stärke dich – Jesaja 41,10“, „Gott spricht: Ich helfe dir – Jesaja 41,13“ und „Gott gibt uns den Geist der Kraft, Liebe & Besonnenheit – 2. Timotheus 1,7“. Dies sei eine Möglichkeit, in der aktuellen Situation über die Banner in Kontakt zu treten, ohne in Kontakt zu kommen, sagte Pastor Björn Begas von der Lutherkirchengemeinde Bahrenfeld.

Das erste Banner soll am Donnerstag (26. März) von Propst Karl-Heinrich Melzer an der Lutherkirche Bahrenfeld befestigt werden. Was von der Kanzel derzeit nicht in der gewohnten Weise möglich sei, müsse nun anders laufen, sagte Melzer – zum Beispiel über die sozialen Medien. Doch so ganz wolle man die traditionellen Wege der Verkündigung – Kirchen, Gemeindehäuser und sonstigen Gebäude – nicht aus ihrer „Verpflichtung“ entlassen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren