Anne Schrader

Oldenburgische Kirche bekommt neue Landesjugendpfarrerin

Die 40-Jährige arbeitet bislang mit einer halben Stelle als Pastorin in einer Jugendkirche südlich von Hildesheim. In der neuen Position will sie die Rechte von Kindern und Jugendlichen stärken.

Anne Schrader

Oldenburg. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg besetzt ihr Landesjugendpfarramt neu. Anfang Oktober übernehme Pfarrerin Anne Gerda Schrader aus dem südniedersächsischen Einbeck die Stelle, teilte Kirchensprecher Hans-Werner Kögel am Montag mit. Die 40-jährige Theologin folge auf Sven Evers, der im vergangenen Jahr Gemeindepfarrer in Großenkneten südlich von Oldenburg geworden sei.

Das Landesjugendpfarramt wird den Angaben zufolge künftig von einer Doppelspitze geführt, bestehend aus pädagogischer und theologischer Leitung. Die pädagogische Leitung habe bereits Bildungsreferentin Farina Köpke übernommen, die derzeit das Landesjugendpfarramt kommissarisch leite.

Aufgewachsen im Osnabrücker Land

Schrader sei derzeit mit je einer halben Stelle Pastorin in der Jugendkirche „marie“ in Einbeck und Gemeindepastorin, hieß es. Es sei ihr eine Herzensangelegenheit, „die Rechte von Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit ihnen zusammen außer- und innerkirchlich in verschiedenen Gremien zu vertreten und zu stärken“.

Schrader ist nach Informationen von Kögel in Gehrde im Osnabrücker Land aufgewachsen. Sie studierte evangelische Theologie in Berlin und absolvierte ihr Vikariat in der St.-Michaelis-Gemeinde Hildesheim. Nach ihrer Ordination 2014 wurde sie Pastorin in Einbeck und arbeitet seit 2017 auch in der Jugendkirche. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren