An der Kiellinie

Nordkirche startet Jugendaktion „KlimaSail“

17 Segeltörns auf der Ostsee stehen für die Jugendlichen auf dem Programm. Zum Start gibt's eine Diskussion mit Politikern und einem Bischof.

Die Jugendlichen stechen in See

Kiel. Die Jugendaktion der Nordkirche „KlimaSail“ startet am Donnerstag, 7. Juli, in Kiel. An der Kiellinie werden rund 70 junge Menschen mit Fachgästen aus Politik, Wissenschaft und Kirche zum Thema Klimaschutz diskutieren, wie die Nordkirche mitteilte. Ihre Gesprächspartner sind der Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD), Tobias Bayr vom Geomar Helmholtz-Zentrum, der Schleswiger Bischof Gothart Magaard und Landespastor Heiko Naß. Die Gespräche sollen sich um die Themen Klimawandel und Meeresforschung, Globale Klimagerechtigkeit und um den Klimaschutzplan der Nordkirche drehen.

„KlimaSail“ ist ein Projekt der Nordkirche in Kooperation mit Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein, das junge Menschen für die Folgen des Klimawandels sensibilisieren will. Seit 2011 haben 4.000 Jugendliche daran teilgenommen. Zu den 20 Projekten in diesem Sommer gehören 17 Segeltörns auf sechs historischen Traditionsseglern. 500 Jugendliche zwischen 13 und 25 Jahren nehmen an den Fahrten auf der Ostsee teil. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren