Göttingen

Gottesdienst erinnert an "Körperspender"

Mediziner gedenken gemeinsam der Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung gestellt haben.

Kerzen brennen zum Gedenken (Symbolbild)

Foto: OFC Pictures / Fotolia

Göttingen. Ein ökumenischer Gottesdienst in der Göttinger Universitätskirche St. Nikolai erinnert am Freitag, 29. Juni, um 11 Uhr an sogenannte Körperspender. Dabei handelt es sich um Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung stellen. Sie leisten so einen Beitrag zur Ausbildung von Ärzten. Die Studenten können an den Körpern beispielsweise Operationshandgriffe üben. 

Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG), die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) sowie Studenten und Dozenten der Medizin gestalten den Gottesdienst gemeinsam. Im Anschluss werden Urnen mit der Asche von Körperspendern auf dem Stadtfriedhof Junkerberg beigesetzt. Die christlichen Hochschulgruppen veranstalten bereits seit mehr als zehn Jahren solche Gottesdienste.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Eine Maut für eine Fahrt über den Friedhof – das könnte in Hamburg bald Realität werden.

Hannover

Auch die zweite Verhandlungsrunde ist ohne Ergebnis geblieben. Jetzt hoffen die Diakonie-Beschäftigten auf das Treffen im März.

Top-Thema

Anderen von Gott zu erzählen, sei ihr eine Herzensangelegenheit, sagt die 51-Jährige Margit Gutowski aus Putbus (Pommern). Mit 21 anderen Ehrenamtlern...