Göttingen

Gottesdienst erinnert an "Körperspender"

Mediziner gedenken gemeinsam der Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung gestellt haben.

Kerzen brennen zum Gedenken (Symbolbild)

Foto: OFC Pictures / Fotolia

Göttingen. Ein ökumenischer Gottesdienst in der Göttinger Universitätskirche St. Nikolai erinnert am Freitag, 29. Juni, um 11 Uhr an sogenannte Körperspender. Dabei handelt es sich um Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung stellen. Sie leisten so einen Beitrag zur Ausbildung von Ärzten. Die Studenten können an den Körpern beispielsweise Operationshandgriffe üben. 

Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG), die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) sowie Studenten und Dozenten der Medizin gestalten den Gottesdienst gemeinsam. Im Anschluss werden Urnen mit der Asche von Körperspendern auf dem Stadtfriedhof Junkerberg beigesetzt. Die christlichen Hochschulgruppen veranstalten bereits seit mehr als zehn Jahren solche Gottesdienste.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Es war alles dabei – von Konzerten über Andachten bis zu Comedy. Zur Hamburger Nacht der Kirchen sind mehr Besucher gekommen als erwartet.

Hannover

Im Hinspiel hat der Politiker Heimrecht. Auch einen Termin fürs Rückspiel haben die beiden schon im Visier – nach einer "Regeneration".

Mecklenburg-Vorpommern

Sie hob das Pilgerkloster Tempzin mit aus der Taufe und half so, die deutsche Teilung zu überwunden. Jetzt ist Magdalene Anders im Alter von 76 Jahren...