Göttingen

Gottesdienst erinnert an "Körperspender"

Mediziner gedenken gemeinsam der Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung gestellt haben.

Kerzen brennen zum Gedenken (Symbolbild)

Foto: OFC Pictures / Fotolia

Göttingen. Ein ökumenischer Gottesdienst in der Göttinger Universitätskirche St. Nikolai erinnert am Freitag, 29. Juni, um 11 Uhr an sogenannte Körperspender. Dabei handelt es sich um Menschen, die ihren Körper nach dem Tod der Anatomie zur Verfügung stellen. Sie leisten so einen Beitrag zur Ausbildung von Ärzten. Die Studenten können an den Körpern beispielsweise Operationshandgriffe üben. 

Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG), die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) sowie Studenten und Dozenten der Medizin gestalten den Gottesdienst gemeinsam. Im Anschluss werden Urnen mit der Asche von Körperspendern auf dem Stadtfriedhof Junkerberg beigesetzt. Die christlichen Hochschulgruppen veranstalten bereits seit mehr als zehn Jahren solche Gottesdienste.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Der Hamburger Westen soll einen neuen Kirchturm bekommen. In der Kirchengemeinde "Zu den zwölf Aposteln" an der Elbgaustraße laufen derzeit Planungen...

Hannover

Mit mehren Konzerten rückt die Reihe "Orgelschätze in der Lüneburger Heide" in diesem Sommer das Wirken des Orgelbauers Ernst Wilhelm Meyer und seiner...

Mecklenburg-Vorpommern

In Waren an der Müritz soll ein Gedächtnisort für die "Friedliche Revolution" entstehen. Das Konzept sieht ein zentrales, dezentrales und virtuelles...