Einsichten – die christliche Kolumne

Er ist längst da

Über Gott und Statistiken schreibt Matthias Gienke. Er ist Pastor in Brüssow (Mecklenburg-Vorpommern).

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr so furchtsam? Habt ihr noch keinen Glauben? “ aus Markus  4,40

Ihr Lieben, kommt ihr mit? Mit ins Dorf, in die Stadt? Kommt ihr mit zu den Menschen, an die Orte, an denen sie sich treffen? – „Ja, natürlich, aber erst müssen wir unsere Probleme lösen, dann haben wir Zeit!“ 

Wir hätten guten Grund, Jesus so zu antworten. Unsere Kirchen müssen renoviert werden, um unsere Mitglieder müssen wir uns aber auch kümmern. Wie sollen wir Pastoren das alles schaffen? Meiner Meinung nach müssen wir uns mit weißen Flecken zufrieden geben. Denn wie sollen künftig alle Pfarrstellen besetzt werden? Wir brauchen Konzepte, müssen über den Verkauf von Kirchen und Pfarrhäusern nachdenken. Fröhlich schrumpfen. Uns auf sinkende Kirchensteuereinnahmen einstellen, Pfarrstellen zusammenlegen, Zentren bilden. Die Kirchenältesten für den Wandel schulen. Jeder Pastor ist heute ja im Grunde überfordert: zu viel Bürokratie, zu große Pfarrämter, und mit Familie ist der Beruf schon gar nicht vereinbar! Zunächst erarbeiten wir also ein neues Pfarrerbild!

„Kommt ihr mit?“, fragt Jesus. – „Nein jetzt nicht, wir müssen erst überlegen, wie die Kirche 2030 aussieht“, sagen wir also. „Wir müssen Prognosen und Statistiken erstellen, Szenarien durchgehen, losgehen können wir danach!“

„Kommt mit“, sagt Jesus zu den Jüngern am See Genezareth, und sie lassen alles stehen und liegen, auch ihre Sorgen um die Zukunft. Sie vertrauen ihm, erleben, wie er zu allen Menschen geht. „Geht hin“, sagt Jesus zu den Jüngern und sendet sie in die Häuser. Glaube bleibt nicht bei sich stehen. Glaube traut diesem Jesus zu, dass er uns durch die Zeiten geleitet, auch wenn unser Boot fast sinkt. Glaube öffnet uns den Blick für den Nächsten. Kommt ihr mit? 

Ja, wir werden Neues entdecken, wenn wir es wagen, neu zu den Menschen zu gehen, raus aus unseren Mauern. Planungen, Statistiken und Reformen gehören nicht vorrangig zum Glauben. „Machet zu Jüngern alle Völker“, sagt Jesus zu seinen Jüngern. Das ist unsere Aufgabe, und dabei sind wir nicht allein, denn Gott geht mit oder besser, er ist schon längst da!

Unser Autor
Matthias Gienke ist Pastor in Brüssow im Sprengel Mecklenburg und Pommern.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Eine Maut für eine Fahrt über den Friedhof – das könnte in Hamburg bald Realität werden.

Hannover

Auch die zweite Verhandlungsrunde ist ohne Ergebnis geblieben. Jetzt hoffen die Diakonie-Beschäftigten auf das Treffen im März.

Top-Thema

Anderen von Gott zu erzählen, sei ihr eine Herzensangelegenheit, sagt die 51-Jährige Margit Gutowski aus Putbus (Pommern). Mit 21 anderen Ehrenamtlern...