Energieerzeugungsanlagen auf Kirchenland
Kirchliches Energiewerk will Windräder betreiben
25.02.2014 | Schwerin. In Mecklenburg könnte sich schon 2016 das erste kirchliche Windrad drehen. Wie der Geschäftsführer des im Januar gegründeten Kirchlichen EnergieWerks, Gottfried Timm, in Schwerin mitteilte, geht es zunächst darum, Ländereien von evangelischen Kirchengemeinden neu als Windeignungsfläche auszuweisen. mehr
Vor 300 Jahren wurde der Komponist geboren
Carl Philipp Emanuel Bach – „Aus der Seele muss man spielen“
18.02.2014 | Weimar/Hamburg. Wer heute "Bach" sagt, meint seinen Vater. Doch zu Lebzeiten war Carl Philipp Emanuel Bach sogar berühmter als Johann Sebastian. Der Sohn war Hofcembalist in Berlin und Musikdirektor in Hamburg. Vor 300 Jahren wurde er in Weimar geboren. mehr
Kirche und Klimaschutz
Kirchenjugend startet Klimakonferenz
12.02.2014 | Plön. Die Jugendarbeit der evangelischen Nordkirche veranstaltet von Freitag bis Sonntag (14.-16. Februar) die bundesweit erste Jugendklimakonferenz. Dazu werden auf dem Koppelsberg bei Plön rund 200 Jugendliche aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Die jungen Christen wollen ein Jugend-Klimanetzwerk gründen und Forderungen für die Klima-Synode der Nordkirche im September in Lübeck-Travemünde erarbeiten, kündigte Kirchensprecher Frank Zabel an. mehr
07.02.2014 | Hamburg. Eine stille Andacht für die drei Todesopfer der Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Eimsbüttel hat am Freitagvormittag Fanny Dethloff, Flüchtlingspastorin der Nordkirche, gehalten. Bei dem Brand in der Nacht auf Donnerstag waren eine 33-jährige Mutter mit ihren sechs und sieben Jahre alten Söhnen ums Leben gekommen. Die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet und ermittelt wegen Brandstiftung. Das Mehrfamilienhaus ist ein gemietetes Objekt von "fördern & wohnen", in dem Asylbewerber leben. Die Todesopfer stammen aus Pakistan. mehr
05.02.2014 | Hamburg. Die St. Pauli-Gemeinde und ihre Pastoren Sieghard Wilm und Martin Paulekun sind am Dienstagabend in Hamburg mit dem erstmals verliehenen Helmut-Frenz-Preis ausgezeichnet worden. Sie erhielten die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung für die Aufnahme und monatelange Betreuung von 80 Lampedusa-Flüchtlingen in ihrer Kirche. mehr
Nur noch jede fünfte Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern hat hauptamtliche Kirchenwächter
Küster kämpfen um ihre Zukunft
31.01.2014 | Greifswald. Ob man die Altarkerze mit Streichhölzern anzünden darf oder nur mit einer anderen, schon brennenden Kerze – über solche Fragen kabbeln sich die Küster der Nordkirche gern mal. Doch wenn es um ihre Zukunft geht, sind sie sich einig: Ihr Berufsstand muss bestehen bleiben. „Es kann nicht sein, dass man alles mit Ehrenamtlern abdecken will“, sagt Marion Ratzlaff-Kretschmar. „Ohne Hauptamtliche geht es nicht!“ mehr
30.01.2014 | Hamburg. Die Lampedusa-Flüchtlinge, die in Containern neben der St. Pauli-Kirche wohnen, können sich jetzt tagsüber in einem ausgebauten Bauwagen im Kirchgarten aufhalten. Ermöglicht wurde dieser durch Spenden, die über "Kiezhelden", eine interaktive Plattform des FC St. Pauli, gesammelt wurden. Der Geschäftsführer des Kiez-Vereins, Michael Meeske, und Profi-Fußballer Jan-Philipp Kalla übergaben den neuen Aufenthaltsraum. mehr
21.01.2014 | Schleswig/Schwerin. Mit einem barrierefreien Gottesdienst im Schleswiger St. Petri-Dom beginnen in der Nordkirche in diesem Jahr die Veranstaltungen zum Holocaust-Gedenktag . Der Gottesdienst für behinderte und nichtbehinderte Menschen findet bereits am Sonntag, 26. Januar, um 10 Uhr statt. Er wird gemeinsam von der Stiftung Diakoniewerk Kropp, den Schleswiger Werkstätten und Schleswiger Kirchengemeinden veranstaltet, teilte Pastor Joachim Thieme-Hachmann mit. mehr
17.01.2014 | Schleswig. Der Schleswiger Bischofsvertreter Gothart Magaard (58) und die Bad Gandersheimer Pröpstin Elfriede Knotte (57) aus der evangelischen Landeskirche Braunschweig treten zur Schleswiger Bischofswahl an. Der Präses der Nordkirchensynode, Dr. Andreas Tietze, hat die Synodalen über zwei Vorschläge des Wahlvorbereitungsausschusses informiert. Gewählt wird am 11. April im Schleswiger Dom. mehr
10.01.2014 | Schleswig. In Schleswig erinnert eine besondere Ausstellung an das Schicksal von Frauen, die der Hexerei beschuldigt und hingerichtet wurden. Eröffnet wird die Schau am Sonnabend, 11. Januar (15 Uhr), initiiert wurde sie von der "Arbeitsgruppe Hexenprozesse Schleswig", die sich für die Rehabilitation der zu Unrecht Angeklagten einsetzt. mehr