Universität Kiel

Landesbischof Ulrich erhält Doktortitel

Der Theologe bekommt den Titel ehrenhalber zum Ende seiner Amtszeit, und zwar von der Kieler Universität.

Landesbischof Gerhard Ulrich während des Pressegesprächs

Landesbischof Gerhard Ulrich Foto: Olaf Struck / Schauspiel Kiel

Kiel. Der Landesbischof der Nordkirche darf sich zum Ende seiner Amtszeit "Dr. Gerhard Ulrich" nennen. Die Theologische Fakultät der Kieler Christian-Albrechts-Universität (CAU) verleiht ihm am Freitag, 1. Februar, die Ehrendoktorwürde, kündigt die kirchliche Pressestelle an. Die Universität würdigt damit nach eigenen Angaben Ulrichs engagierten Einsatz für Kirche und Theologie in einer modernen Gesellschaft und die besondere Qualität seiner theologischen Aussagen. Die Laudatio hält Hartmut Rosenau, Professor für Systematische Theologie an der CAU, im Kieler Landeshaus. Ulrichs Amtszeit endet am 31. März. 

Ulrich sei ein "herausragender Botschafter für Kirche und Theologie" und habe das Theologiestudium in besonderer Weise gefördert, heißt es in der Begründung der Universität. Die Theologische Fakultät habe sich stets in besonderer Weise durch ihn unterstützt gefühlt. Ulrich habe sich immer auch als Botschafter der theologischen Forschung verstanden, hieß es weiter. Seine Publikationen zeugten "von einem hohen theologischen Niveau". Zudem habe er sich aktiv für die Aufnahme der drei Fakultäten und des Hamburger Fachbereichs in die Nordkirchen-Verfassung eingesetzt. 

Den Beschluss fasste der Konvent der Fakultät bereits am 23. Mai des vergangenen Jahres. Ulrich wurde im Februar 2013 zum Landesbischof der neu gegründeten Nordkirche gewählt. Während des Fusionsprozesses der drei Landeskirchen Nordelbien, Mecklenburg und Pommern war er Vorsitzender der Kirchenleitung. Bis November 2018 war er im Nebenamt auch Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Die Nordkirche ist mit fast 2,1 Millionen Gemeindegliedern die sechsgrößte Landeskirche in der EKD. Sie ist flächenmäßig die zweitgrößte Landeskirche und reicht von der dänischen bis zur polnischen Grenze. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Zehn besonders gelungene Gemeindebriefe sollen prämiert werden. Die Jury achtet sowohl auf Optik als auch auf Inhalt.

Top-Thema

Eine kleine Kirchengemeinde bei Ratzeburg in Schleswig-Holstein zieht mit einem Glockenturm auf einem Anhänger durch die Dörfer. Dann wird zum...

Schleswig-Holstein

Das ganze Jahr lang finden Veranstaltungen statt. Höhepunkt ist ein Fernsehgottesdienst in Rendsburg am 1. Advent.