St. Nicolai

Dachsanierung der Möllner Kirche beendet

Mehr als eine halbe Million Euro haben die Arbeiten gekostet. Die historische Orgel wird noch in den Niederlanden restauriert.

Die St. Nicolai-Kirche in Mölln

Die St. Nicolai-Kirche in Mölln Foto: SFischer /Wikipedia

Mölln. Die Dacharbeiten an der historischen St. Nicolai-Kirche in Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) sind weitgehend beendet. Rund 500.000 Euro seien hier investiert worden, um die Südmauer, den Dachstuhl und die Dachkrone zu sanieren, sagte Gemeindepastor Matthias Lage dem epd. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz überbrachte symbolisch einen Zuschuss in Höhe von 32.000 Euro.

Die Dachbauarbeiten stehen in engem Zusammenhang mit der umfassenden Sanierung der historischen Möllner Scherer-Bünting-Orgel. Die Orgel mit einem der ältesten Pfeifenbestände in Norddeutschland wurde bereits abgebaut und wird derzeit in den Niederlanden aufwendig restauriert. "Die Orgel braucht ein gutes Nest", sagte Pastor Lage zur Notwendigkeit der Dacharbeiten. 1,7 Millionen Euro werden für die Sanierung der Orgel veranschlagt. Am 21. März 2021 soll sie erstmals wieder erklingen.

Wertvolle Wandmalereien

Die mittelalterliche Möllner Kirche wurde erstmals 1217 urkundlich erwähnt. Im 15. Jahrhundert wurde das Südschiff mit den gemauerten Gewölben und dem hölzernen Dachstuhl gotisch erweitert. Im Kircheninneren sind wertvolle Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert zum Pilger-Patron Jakob und den Seefahrer-Patron Nikolaus zu sehen. Das älteste Ausstellungsstück ist ein Sandsteinsockel aus der Zeit um 1200. 

Einige der 2.731 Pfeifen stammen aus dem frühen 15. Jahrhundert und zählen damit zu den ältesten weltweit. Frühester Beleg ist ein Schriftstück aus dem Jahr 1436. Seitdem wurden zahlreiche Erweiterungen, Umbauten und Restaurierungen vorgenommen. Namensgeber waren die Orgelbaumeister Jacob Scherer, der Mitte des 16. Jahrhunderts an der Orgel arbeitete, und Christoph Julius Bünting, der Mitte des 18. Jahrhunderts folgte. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schleswig-Holstein

Jugendliche sollen sich in Gruppen mit der Geschichte der Region beschäftigen. Es winken Preise.

Top-Thema

Es war der erste Anschlag auf eine Synagoge in Deutschland nach dem Krieg. Niemand wurde verletzt, doch Spuren bleiben bis heute.

Schleswig-Holstein

Bislang liegt der Norden bei den Kosten weit über dem Durchschnitt. Bis die Reform in Kraft tritt, dauert es noch.