"Koinonia17"

Ein Gottesdienst beim Griechen

Gott, Gebet und Gyros: Die Kirchengemeinde Stavenhagen lädt zu einem besonderen Gottesdienst – mit kostenlosem Essen.

Leckeres Gyros mit Salat

Leckeres Gyros mit Salat Foto: ExQuisine / Fotolia

Stavenhagen. Gyros, Pommes und Gebete: Die evangelische Kirchengemeinde Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) lädt am Sonntag, 28. Oktober, erstmals zu einem Gottesdienst in einem Restaurant ein. Mit dem neuen Gottesdienstformat "Koinonia17" wolle die Kirchengemeinde neugierig machen auf eine Begegnung mit dem christlichen Glauben und mit vielen tollen Mitmenschen, teilt Gemeindepastorin Melanie Dango mit.

Das Wort "Koinonia" stammt aus dem Griechischen und heißt übersetzt "Gemeinschaft" oder "Versammlung". Die 17 in "Koinonia17" steht für den Beginn der Veranstaltung um 17 Uhr im Saal des Griechischen Restaurants "Aristo im Kutzbach" in Stavenhagen.

Unter dem Motto "Gemeinschaft, Gebet, Gott, Gesang, Gyros" seien alle Interessierte herzlich willkommen, sagte Pastorin Dango. Sie könnten miteinander Zeit verbringen, singen, beten, Denkanstöße mitnehmen, ins Gespräch kommen und gemeinsam kostenlos essen. Die Kirchengemeinde lädt zu Gyros und Pommes ein. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Mecklenburg-Vorpommern

Es geht "um das Spiel um Liebe, Rausch und Raserei, wütende Elfen und verwirrte Menschen", kündigt die Nordkirche an.

Top-Thema

Es umgibt sie alle eine große menschliche Würde und eine große Einsamkeit: Ernst Barlach schuf mit seinen Skulpturen Werke, die bis heute faszinieren...

Top-Thema

Noch wirken in Mecklenburg und Pommern zwei Bischöfe. Doch das soll sich ändern. Jetzt steht der Termin für die Wahl des künftigen Bischofs mit Sitz...