Buntes Fest

Nacht der Kirchen wird "Einfach himmlisch"

Zum größten ökumenischen Fest des Nordens werden im September mehr als 70.000 Besucher erwartet – unter einem himmlischen Motto.

Das Logo der Nacht der Kirchen 2018

Das Logo der Nacht der Kirchen 2018 Foto: ndkh

Hamburg. Die "Nacht der Kirchen" in Hamburg findet in diesem Jahr am Sonnabend, 15. September, statt. Unter dem Motto "Einfach himmlisch" laden 127 Kirchen in Hamburg und Umgebung von 19 Uhr bis Mitternacht zum Kulturfest ein, kündigt der Kirchenkreis Hamburg-Ost an. Bereits zum 15. Mal öffnen sich die Portale und bieten ein buntes Programm mit 685 Veranstaltungen. Erwartet werden mehr als 70.000 Besucher. 

Die "Nacht der Kirchen" gilt als das größte ökumenische Fest des Nordens: Liebhaber von Jazz, Film, moderner oder klassischer Musik kommen ebenso zu Genuss wie Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen Führungen. Auch wer ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation sucht, einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Kirchen-Schmuckstücke entdecken will, wird fündig.

NDR-Moderator Daniel Kaiser erwartet zur Eröffnung in der Spitaler Straße unter anderem Bischöfin Kirsten Fehrs, Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), Erzbischof Stefan Heße, Hauptpastorin Ulrike Murmann und den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg, Pastor Uwe Onnen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Erst befragt der Journalist Knut Terjung den Entertainer, dann sind die Zuschauer an der Reihe.

Top-Thema

Seit acht Jahren arbeitet Friedrich Brandi ehrenamtlich als Schausteller-Seelsorger. Er segnet auch schon mal Karussells oder fährt im Talar...

Hamburg

Kirsten Fehrs predigt im Hamburger Michel und segnet die jungen Arbeitnehmer.