After Work

Gottesdienst will Berufstätige anlocken

An einem Donnerstag nach Feierabend wird in der Hamburger Hauptkirche St. Petri ein After-Work-Gottesdienst gefeiert. Das Thema des Abends klingt simpel.

Die Hamburger Hauptkirche St. Petri

Die Hauptkirche St. Petri Foto: Claudio Divizia / Fotolia

Hamburg. Zu einem After-Work-Gottesdienst laden der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und das „Hamburgprojekt“, ein Zusammenschluss junger evangelischer Kirchen, ein. Beginn ist am Donnerstag, 11. Oktober, um 19 Uhr in der Hauptkirche St. Petri, Besucher können bereits eine halbe Stunde zuvor in die Kirche. Für Getränke und einen kleinen Snack ist gesorgt.

Das Thema des Abends klingt simpel. Es lautet „Jetzt?!“. Es gehe darum, was jetzt anliege, welche Themen bewegen und was man im Beruf angehen möchte, sagt Pastorin Renate Fallbrüg vom KDA. Der Gottesdienst findet zweimal pro Jahr statt und soll besonders Berufstätige nach Feierabend aus ihren Büros in die Innenstadt locken, damit diese am Sonntag auch mal ausschlafen könnten. (tt)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Das Fest soll einem kleinen Kirchentag ähneln. Ob die Hansestadt den Zuschlag bekommt, entscheidet sich bald.

Top-Thema

Zehn besonders gelungene Gemeindebriefe sollen prämiert werden. Die Jury achtet sowohl auf Optik als auch auf Inhalt.

Top-Thema

Ein neues Kochbuch versammelt Rezepte aus Hamburgs jüdischer Küche. Chani Bistritzky, die Frau des Landesrabbiners, zeigt, wie man Blintzes macht. Ein...