After Work

Gottesdienst will Berufstätige anlocken

An einem Donnerstag nach Feierabend wird in der Hamburger Hauptkirche St. Petri ein After-Work-Gottesdienst gefeiert. Das Thema des Abends klingt simpel.

Die Hamburger Hauptkirche St. Petri

Die Hauptkirche St. Petri Foto: Claudio Divizia / Fotolia

Hamburg. Zu einem After-Work-Gottesdienst laden der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und das „Hamburgprojekt“, ein Zusammenschluss junger evangelischer Kirchen, ein. Beginn ist am Donnerstag, 11. Oktober, um 19 Uhr in der Hauptkirche St. Petri, Besucher können bereits eine halbe Stunde zuvor in die Kirche. Für Getränke und einen kleinen Snack ist gesorgt.

Das Thema des Abends klingt simpel. Es lautet „Jetzt?!“. Es gehe darum, was jetzt anliege, welche Themen bewegen und was man im Beruf angehen möchte, sagt Pastorin Renate Fallbrüg vom KDA. Der Gottesdienst findet zweimal pro Jahr statt und soll besonders Berufstätige nach Feierabend aus ihren Büros in die Innenstadt locken, damit diese am Sonntag auch mal ausschlafen könnten. (tt)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Beim Heiligabend-Gottesdienst in Hamburg-Jenfeld ist es Tradition: Gesungen wird "Das Gehemnis der Weihnacht" – ein Lied, das Pastor Christoph...

Hamburg

Zwischen Weihnachten und Neujahr erwartet die Hauptkirche an jedem Abend mehr als 2000 Besucher.

Hamburg

Initiative meldet Zweifel an Zahlen an. Kirchenkreis regt einen Runden Tisch an.