"Luthers Spuren weltweit"

Missionszentrum feiert Ökumene-Fest

Zum Jahresfest werden wieder viele Gäste aus aller Welt erwartet. Auch das Reformationsjubiläum wird Thema sein.

In der Kirche von Breklum findet zur Jahresfeier ein Gottesdienst statt

Breklum. Im nordfriesischen Breklum wird am Wochenende (25. bis 26. Juni) das 140. Jahresfest der Ökumene gefeiert. Diesjähriges Motto ist "Luthers Spuren weltweit". Das Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche erwarte wieder Gäste aus aller Welt, etwa aus Papua-Neuguinea, Brasilien und Indien, teilte Pressereferentin Claudia Ebeling mit. Das Jahresfest der Ökumene wurde einst als Missionsfest von der Breklumer Missionsgesellschaft ins Leben gerufen.
Der ehemalige Generalsekretär des Weltkirchenrates, Konrad Raiser, wird einen Vortrag "Reformatorische Spurensuche in der weltweiten Ökumene" halten. Am Sonntag steht ein Festgottesdienst auf dem Programm. Die Breklumer Kirchenmusikerin Ingrid Sievers wird zu einem Einsatz in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania verabschiedet. Anschließend hält der Schleswiger Bischof Gothart Magaard einen Vortrag über das 2017 bevorstehende Reformationsjubiläum in der Nordkirche. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren