Beeindruckende Aussicht

Michel-Turm wieder offen

Seit Mitte März war geschlossen, nun ist es endlich soweit. Die Auffahrt ist nur mit dem Fahrstuhl möglich, zum Abstieg braucht man seine Beine.

Endlich wieder rauf auf den Michel

Hamburg. Der Turm des Hamburger Michel ist wieder geöffnet. Ab diesem Donnerstag, 14. Mai, darf die Aussichtsplattform in 106 Metern Höhe wieder bestiegen werden, teilt die St. Michaelisgemeinde mit. „Wir öffnen auch in der Hoffnung, dass in der Ferienwoche viele Menschen kommen, um uns am Michel zu unterstützen“, sagte Michel-Hauptpastor Alexander Röder. Die Aussicht über die Elbe und den Hafen, die Alster, die Türme der Stadt und das Häusermeer war in den vergangenen Wochen wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Die Öffnungszeiten sind: 11 bis 17 Uhr, letzter Einlass um 16.30 Uhr.

Das Einlass-Konzept sieht vor, dass sich maximal 50 Personen im Turm aufhalten dürfen. Die Auffahrt zur Plattform ist nur mit dem Fahrstuhl möglich. Er muss einzeln genutzt werden, sofern es sich nicht um Personen eines Haushalts handelt. Auf der Aussichtsplattform gibt es eine Besucherführung als Einbahnstraße. Der Abstieg erfolgt über die Treppe im Turm.

Krypta weiter geschlossen

Der Michel ist derzeit täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die Krypta bleibt bis auf weiteres geschlossen. Der Zugang zur Kirche ist nur über das Portal 8, der Zugang zum Turm nur über das Hauptportal möglich. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren