Plant-for-the-Planet

Mecklenburger Pfadfinder pflanzen 4.000 Bäume

Wenn das keine gute Tat ist: In einem Forstrevier bei Rostock wollen Pfadfinder Tausende Baumsetzlinge einpflanzen. Finanziert wird die Aktion aus Spenden.

Bützow. Christliche Pfadfinder wollen am Freitag, 23. Oktober, im Forstrevier Schlemmin bei Bützow (Landkreis Rostock) 4.000 Bäume pflanzen. Auf drei verschiedenen Flächen sollen jeweils etwa 15 bis 20 Pfadfinder ab 14 Uhr die Baumsetzlinge einpflanzen, teilte Kinder- und Jugendpastorin Hanna Wichmann vom evangelischen Kirchenkreis Mecklenburg auf epd-Anfrage mit. Derzeit haben sich schon etwa 30 Pfadfinder aus Bernitt und Bad Doberan angemeldet, außerdem auch 15 Kinder und Jugendliche aus Bützow. Das Geld für die Pflanzaktion kam durch Spenden und Gottesdienstkollekten zusammen. Ein Baumsetzling kostet etwa einen Euro.

„In der Summe hat mich die Unterstützungsbereitschaft völlig überrascht, so dass wir ja jetzt nicht nur 1.000 Bäume pflanzen werden, wie ursprünglich gedacht, sondern 4.000“, sagte Wichmann. Die nächste Pflanzaktion ist Ende Oktober 2021 geplant. Dafür werde noch der passende Ort gesucht, so die Pastorin.

Bäume gegen die Klimakrise

Hanna Wichmann hatte vor neun Jahren auf dem Kirchentag in Dresden die Stiftung „Plant-for-the-Planet“ kennengelernt, die im Februar 2007 von dem damals neun Jahre alten Felix Finkbeiner und seinem Vater Frithjof gegründet worden war. Die Organisation wendet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, unter anderem damit sie Bäume gegen die Klimakrise pflanzen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren