Kirchenparlament

Landessynode der Nordkirche tagt nur digital

Diese Entscheidung ist keine Überraschung: Die Synode der Nordkirche tagt in dieser Woche ausschließlich digital. Kirchenparlamentarier können also vom heimischen Rechner teilnehmen.

Der Saal in Lübeck-Travemünde wird leer bleiben (Archivbild)

Hamburg. Die Nordkirche wird die nächste Tagung ihrer Landessynode digital veranstalten. Stattfinden wird sie am Donnerstag, 19. September, ab 16 Uhr und Freitag, 20. September, ab 15 Uhr, kündigt die kirchliche Pressestelle an. Auf der Tagesordnung stehen Wahlen in die EKD-Synode und VELKD-Generalsynode sowie die Berichte der Arbeitsgruppe Zukunft und von Bischöfin Kirsten Fehrs aus dem Sprengel Hamburg und Lübeck.

Präses Ulrike Hillmann sagte, sie blicke mit Zuversicht und sehr gespannt auf die kommende Synodentagung, die erstmals im „Digitalen Raum“ stattfinden werde. Damit könne die Synode auch während der Corona-Pandemie frei von Sorgen um die Gesundheit zusammenkommen. „Es stehen Umbrüche an, die einen öffentlichen Diskurs in der Weite unserer Kirche brauchen.“ (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren