Kirche Hannovers

Landesbischof Meister verschenkt 25.000 Osterkerzen an Gemeinden

In etwa 100 Gemeinden schaut der Theologe sogar persönlich vorbei und nimmt auch an Andachten teil. Seine erste Tour ist bereits gestartet.

Landesbischof Meister und ein Kofferraum voller Osterkerzen

Hannover. Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister verschenkt in den Wochen bis Ostern 25.000 Osterkerzen an rund 250 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen der Landeskirche. In 100 Gemeinden werde Meister die Kerzen bei Kurzbesuchen unter Einhaltung der geltenden Hygienekonzepte persönlich überreichen, teilte die Landeskirche am Freitag mit. An manchen Orten sei eine schlichte Übergabe der Kerzen vorgesehen, an anderen Stationen werde der Bischof auch an kurzen Gottesdiensten, Andachten oder anderen Aktionen teilnehmen. Alle Kirchengemeinden, die er nicht besuchen könne, erhielten die Pakete mit jeweils 100 Kerzen per Post.

Die Kerzen sind für Aktionen rund um das Osterfest oder die Feier der Osternacht gedacht. „Die Osterkerzen, die ich mitbringe, sind kleine Zeichen der Hoffnung“, sagte Meister. „Gott lässt uns in dieser Zeit nicht allein. In unserer aktuellen Situation spüren wir ganz konkret, wie sehr wir diesen Trost und diese Zuversicht brauchen.“

Unterwegs im Elektroauto

Zur ersten von insgesamt 18 geplanten Touren brach Meister bereits am Freitag auf. Sie führte ihn von Hameln über Lehrte, Hildesheim und den Oberharz bis nach Göttingen. Alle Touren werde der Landesbischof in seinem Dienstwagen zurücklegen, einem Elektroauto, hieß es. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren