Einsichten – die christliche Kolumne

Klare Ansage

Wie der Mensch mit seinen Aufgaben wächst, darüber schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Der Predigttext des kommenden Sonntags lautet: „Gott spricht: ‚Sage nicht: Ich bin zu jung, sondern du sollst gehen, wohin ich dich sende, und predigen alles, was ich dir gebiete.'“ Aus Jeremia 1, 4-10

„Ach, da kann man doch nichts tun. Wir kleinen Leute haben ja doch nichts zu sagen.“ Wie oft habe ich das gehört. Zu klein, zu alt, zu arm, zu jung, zu schwach. „Da sollen mal andere den Mund aufmachen.“ Ja, ich verstehe die Ängste, die von damals in der DDR und die von heute. Doch versteckt hinter anderen, breiteren Rücken wird dann doch gemosert, getratscht, ja, auch gemobbt. Es kann ja auch bequem sein sich wegzuducken.

Ich jedenfalls kann mich noch gut daran erinnern, wie wir als Lehrlinge unseren Meister davon überzeugen wollten, dass wir für ungeliebte Arbeiten viel zu klein und zu schwach seien. Kabelgräben mit dem Spaten in den harten Lehmboden schürfen? Oder Telegrafenmasten erklimmen? Das gehe zu sehr über unsere Kräfte, jammerten wir. Doch er hatte dafür nur einen Satz übrig: „Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben.“

Nein, dies wird kein Plädoyer für die Lauten, die Selbstsicheren. Ich kann gut verstehen, wenn jemand Respekt, ja Sorge hat angesichts von Aufgaben, denen er sich nicht gewachsen fühlt. Es sind ja nicht immer die Besten, die sich alles zutrauen.

Unter den großen Gestalten der Bibel jedenfalls gibt es etliche, die sich überhaupt nicht freuen, als sie von Gott für eine besondere Mission ausgesucht werden. Nach Ninive, der Metropole mit ihren Einwohnern den Untergang predigen? Jona will das nicht. Er rennt vor seiner Aufgabe davon. Vergeblich, wie wir wissen. Ebenso Jeremia. Als er zum Propheten berufen wird, ist Abwehr seine erste Reaktion. Es ist schon nicht leicht, fremden Menschen zu drohen. Aber Jeremia soll den unbequemen Willen Gottes den eigenen Leuten verkünden.

Jeremia kennt die Führer seines Volkes, gehört zum Elite-Nachwuchs. Er weiß, wie sie ticken: „Sie werden mich nicht ernst nehmen, ich bin viel zu jung.“ Der Prophet gilt nichts im eigenen Land. Doch Gott weist ihn zurecht: „Sage nicht, ich bin zu jung …“ Die Bibel erzählt: Jeremia wächst mit seinen Aufgaben. Ausreden gelten nicht, nicht für ihn, nicht für uns. Wenn Gott dich ruft, gibt er dir alles, was du für diese Aufgaben brauchst.

Unser Autor
Pastor Tilman Baier ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren