Pfarrstelle fürs Ehrenamt

Kirche stärkt Arbeit mit Ehrenamtlichen

Ein Pastor kümmert sich künftig um Beratung und Fortbildung von Ehrenamtlichen. Außerdem soll er Laien ausbilden, damit sie Gottesdienste gestalten.

Teamgeist unter Ehrenamtlern wird bei der oldenburgischen Kirche groß geschrieben

Oldenburg. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg hat Pastor Cornelius Grohs auf die neu geschaffene Pfarrstelle für Ehrenamt und Lektorenarbeit berufen. Der 43-Jährige war zuvor zwölf Jahre lang als Gemeindepastor in Bruchhausen-Vilsen tätig und hat eine Ausbildung zum Gottesdienstberater am "Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik" im Michaeliskloster Hildesheim absolviert, wie die Kirche mitteilte.

Grohs solle Haupt- und Ehrenamtliche beraten, fortbilden und bei der Gewinnung neuer Ehrenamtlicher helfen, hieß es. Außerdem werde er theologisch interessierte Laien zu Lektoren ausbilden, die selbstständig Gottesdienste gestalten können. Zur oldenburgischen Kirche zählen 116 Gemeinden zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und den Dammer Bergen. Ihr gehören rund 429.000 Mitglieder an. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren