Einsichten – die christliche Kolumne

Hier wirkt Gott

Über Gott bei der Arbeit schreibt Jens-Peter Drewese. Er ist Pastor der Petrusgemeinde in Schwerin.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Wenn wir im Geist leben, so lasst uns auch im Geist wandeln.“ aus Galater 5,26-6,10

„Mit der Bergpredigt kann man nicht die Welt regieren.“ Heißt es. Wenn das stimmt, dann gilt es genauso für das „Gesetz Christi“, von dem Paulus im Galaterbrief spricht, und für all die einzelnen Anweisungen, die er dort zum Umgang miteinander in der Gemeinde gibt. Das geht so nicht. Das ist weltfremd, lebensfremd. Das ist nicht zu schaffen. Aber vielleicht heißt „im Geist wandeln“, das müssen wir auch nicht schaffen? Wir nicht?

Vor Jahren hat Bischof Jonathan Gledhill die Gemeinden der Diözese Lichfield in England aufgerufen, einen „Mission Action Plan“ vorzulegen. Leitfrage sollte sein: Where do you see God at work? Wo seht ihr Gott am Werk? Nicht: Überlegt euch etwas. Entwickelt ein Programm aus dem, was ihr selber habt und könnt. Und setzt das dann ins Werk. Sondern: Schaut hin. Versucht zu entdecken, wo sich unter euch schon etwas entwickelt, wo Gott unter euch schon etwas entwickelt. Und da macht mit. Da bringt euch ein. Da folgt seiner Spur.

Einen Weg gebahnt

Das setzt natürlich voraus, dass Gott nicht nur Anweisungen gibt, was wir zu tun haben, sondern dass er „at work“ ist, dass er selbst etwas tut. Sodass wir nur mitmachen, uns beteiligen, mit einbringen müssen. Und das gilt natürlich nicht nur für den „Mission Action Plan“. Das gilt jeden Tag im persönlichen Leben.

Das gilt im Umgang mit anderen Menschen in und außerhalb der Gemeinde. Nicht: Was muss ich tun? Vor welchen Problemen stehe ich? Was mache ich da – und bitte dabei Gott, dass er seinen Segen dazu gibt? Sondern: Was tut Gott? Wo löst er vielleicht schon meine Probleme? Bahnt er mir längst schon einen Weg zu dem, der mir ausgesprochen lästig ist? Hilft uns beiden, unsere Lasten zu tragen? Oder vielleicht sogar – die des jeweils anderen? Wo sehe ich, spüre ich Gottes Wirken? Und mache mit.

So könnte das vielleicht doch funktionieren. Im Geist wandeln. So ungefähr.

Unser Autor
Jens-Peter Drewes ist Pastor in der Petrusgemeinde Schwerin.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Dienstag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren