Wegen der Pandemie

Friedenslicht der Pfadfinder leuchtet auf Sparflamme

Kleine Abordnung, kleine Aussendungsfeier: Das Friedenslicht aus Bethlehem leidet auch in diesem Jahr unter Corona. Trotzdem soll es die Menschen verbinden.

Das Friedenslicht leuchtet auch 2021

Hannover/Bremen. Die coronabedingten Einschränkungen erschweren das zweite Jahr in Folge die bundesweite Verteilung des Friedenslichts aus Bethlehem. Statt wie üblich das Licht mit dem Zug und einer großen Delegation von Pfadfindern aus Wien zu holen, werde es von einer kleinen Abordnung an der deutsch-österreichischen Grenze in Empfang genommen, sagte Lars Mesch vom Bezirk Hannover des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder. „Von dort wird das Kerzenlicht mit dem Auto in alle vier Himmelsrichtungen weiter verteilt.“

Auch in Niedersachsen und Bremen bemühen sich die Pfadfinderverbände um eine infektionssichere Weitergabe des Friedenslichts. So soll am dritten Advent unter anderem in der katholischen Kirche St. Maximilian Kolbe in Hannover eine Aussendungsfeier mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden. Die Bremer Pfadfindergruppen planen am 13. Dezember ab 18 Uhr ein ökumenisches Friedensgebet im St. Petri Dom der Hansestadt. In Hildesheim wurde indes eine Menschenkette zum Weiterreichen des Lichts abgesagt.

Friedenslicht zum Mitnehmen

Die Friedenslicht AG des Rings deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände mit Sitz in Berlin empfiehlt zur Vermeidung von Kontakten bereits angezündete Grablichter an die Menschen zum Mitnehmen in ihre Häuser zu übergeben. „Die kleine Flamme aus Bethlehem verbindet uns trotz des Abstands mit allen Menschen in den verschiedenen Ländern, bei denen das Friedenslicht brennt“, schreiben sie auf ihrer Homepage.

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Das Licht wird alljährlich an der vermuteten Geburtsstelle Jesus in Bethlehem entzündet und mit einem Flugzeug nach Wien gebracht, von wo es evangelische und katholische Pfadfinder aus ganz Europa weiterverteilen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren